Liveticker zum Abstiegsfinale gegen Frankfurt

Tor für Werder!!! 1:0!!!

+

Bremen - Von Marc Stehr. Werder hat die Klasse gehalten - am letzten Spieltag besiegten die Grün-Weißen Eintracht Frankfurt 1:0. Lesen Sie die Höhepunkte der Partie im Ticker nach.

Live Blog Werder vs Frankfurt
 

Werder Bremen hat es in der eigenen Hand. Mit einem Heimerfolg gegen Eintracht Frankfurt würde das Team von Viktor Skripnik am heutigen Gegner vorbeiziehen und die direkte Rettung schaffen. Im Falle eines Remis müsste man in die Relegation gegen Nürnberg - siegen Frankfurt und Stuttgart, wäre der direkte Abstieg perfekt. Damit es gar nicht so weit kommt, baut Skripnik auf die neu gewonnene Heimstärke seiner Mannschaft: Die letzten beiden Partien im Weserstadion wurden gewonnen, zuletzt das immens wichtige Kellerduell gegen Stuttgart (6:2). Zwar fehlt der wohl aktuell formstärkste Bremer Fin Bartels (drei Tore in den letzten vier Spielen) mit einer Gelbsperre, doch mit Claudio Pizarro steht die Lebensversicherung der Bremer fit in den Startlöchern: Acht Tore in den vergangenen acht Partien sowie insgesamt 18 Torbeteiligungen seit Dezember geben den Bremer Fans Grund zur Hoffnung. So weiß auch Frankfurts Trainer Niko Kovac, dass „wir wahrscheinlich ein Tor brauchen werden.“

Die Anhänger der Eintracht sahen ihr Team vor wenigen Wochen schon in der 2. Liga, bevor der Traditionsclub mit drei Siegen am Stück eine Serie startete, die heute mit dem Klassenerhalt veredelt werden soll. Zwar sind die Frankfurter immer noch das schwächste Auswärtsteam der Liga (zwölf Punkte), wussten aber sowohl in Darmstadt (2:1), als auch gegen Dortmund (1:0) durch extrem gute Defensivarbeit zu überzeugen. Ein zusätzlicher Impuls könnte die Rückkehr von Torjäger Alex Meier sein, der nach monatelanger Verletzung wieder im Kader steht. Winter-Neuzugang Szabolcs Huszti fehlt dagegen gelbgesperrt.

Die Gesamtbilanz dieses Duells spricht mit 39 zu 33 Siegen für Werder, auch wenn Frankfurt in den vergangenen Jahren kein gutes Pflaster war: Von den letzten elf Aufeinandertreffen ging nur eines an Werder, auch das Hinspiel wurde mit 1:2 verloren.

Der Offenbacher Deniz Aytekin wird die Partie leiten. Für den 37-jährigen Betriebswirt ist es der 114. Einsatz in der Bundesliga.

Fan-Bilder: "Wir für Werder"

Lesen Sie auch

Warum sich Werder heute rettet - 15 Gründe für Platz 15

So will Werder heute gegen Frankfurt den Klassenerhalt schaffen

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Zwei tote Touristen bei Seebeben auf griechischer Ägäisinsel

Zwei tote Touristen bei Seebeben auf griechischer Ägäisinsel

Deichbrand Festival: Gute Laune bei Flunkyball-Meisterschaft

Deichbrand Festival: Gute Laune bei Flunkyball-Meisterschaft

William und Kate im Maritimen Museum in Hamburg

William und Kate im Maritimen Museum in Hamburg

Mindestens zwei Tote bei Protesten in Venezuela

Mindestens zwei Tote bei Protesten in Venezuela

Meistgelesene Artikel

Verlaat: Kein Foto, kein Spiel

Verlaat: Kein Foto, kein Spiel

Johannsson will Werder Geld sparen

Johannsson will Werder Geld sparen

Levent Aycicek dürfte bleiben

Levent Aycicek dürfte bleiben

Eine erste Annäherung

Eine erste Annäherung

Kommentare