Leonardo Bittencourt verletzt ausgewechselt

Kapselverletzung: Bittencourt-Einsatz für Werder Bremen gegen Mainz 05 steht weiter auf der Kippe

Schmerzverzerrtes Gesicht: Leonardo Bittencourt musste im Spiel des SV Werder Bremen gegen den BVB früh mit Knöchelproblemen ausgewechselt werden. Sein Einsatz gegen Mainz ist fraglich.
+
Schmerzverzerrtes Gesicht: Leonardo Bittencourt musste im Spiel des SV Werder Bremen gegen den BVB früh mit Knöchelproblemen ausgewechselt werden. Sein Einsatz gegen Mainz ist fraglich.

Bremen - Trainer Florian Kohfeldt hatte bereits kurz nach der 1:4-Niederlage bei Borussia Dortmund die Einschätzung abgegeben, dass es mit einem Einsatz Leonardo Bittencourts gegen Mainz 05 am Mittwoch „eng werden könnte“. Am Montag folgte dann die medizinische Bestätigung: Der Angreifer des SV Werder Bremen hat sich gegen den BVB eine Kapselverletzung im linken Sprunggelenk zugezogen und droht auszufallen.

Komplett ausschließen wollte es Werder Bremen aber noch nicht, dass Leonardo Bittencourt im wichtigen Werder-Heimspiel gegen Mainz 05 (Mittwoch, 20.30 Uhr, DeichStube-Liveticker) dabei sein kann. Die endgültige Entscheidung falle erst kurzfristig vor dem Spiel. (dco)

Weiter zur bisherigen Meldung:

Verletzungen: Werder Bremen bangt um Leonardo Bittencourt - und setzt auf Niclas Füllkrug-Rückkehr

Dortmund - Er hat es probiert, aber es ging einfach nicht mehr: Nach einem schmerzhaften Zweikampf mit Jude Bellingham war Werders Bremens Auswärtsspiel bei Borussia Dortmund für Leonardo Bittencourt bereits nach 33 Minuten beendet - mit Knöchelproblemen musste der 27-Jährige ausgewechselt werden und droht nun für das Spiel am Mittwoch gegen Mainz auszufallen.

„Bis Mittwoch könnte es bei Leonardo Bittencourt eng werden“, sagte Werder-Trainer Florian Kohfeldt, der gegen Mainz einen anderen Spieler dafür endgültig zurückerwartet: Niclas Füllkrug. Nach seinem Zehenbruch hatte der Angreifer des SV Werder Bremen eigentlich schon in Dortmund wieder zum Kader gehören sollen - ein Plan, den Kohfeldt nach dem Abschlusstraining am Samstag kurzfristig änderte.

Werder Bremen setzt auf Niclas Füllkrugs Comeback - auch Ludwig Augustinsson vor Rückkehr gegen Mainz 05

„Wir hatten nicht das Gefühl, dass es sinnvoll ist und wollten dem Fuß noch einen kleinen Moment mehr Ruhe geben“, sagte der Coach - und hielt fest: „Am Mittwoch wird Niclas wieder dabei sein.“ Auch Ludwig Augustinsson dürfte nach seiner Oberschenkelzerrung gegen Mainz 05 in die erste Elf zurückkehren, nachdem er gegen den BVB bereits zum Kader gezählt, aber 90 Minuten auf der Bank gesessen hatte. (dco) Auch interessant: Wieder da! Philipp Bargfrede bleibt bei den Profis und soll Werder Bremen im Abstiegskampf helfen!

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Massive Raketenangriffe: Israel antwortet mit Luftschlag

Massive Raketenangriffe: Israel antwortet mit Luftschlag

Die beliebtesten Kuchenklassiker und Tortenträume

Die beliebtesten Kuchenklassiker und Tortenträume

Bayern feiern Titel mit Gala - Lewandowski-Tore 37, 38, 39

Bayern feiern Titel mit Gala - Lewandowski-Tore 37, 38, 39

Bill und Melinda Gates lassen sich scheiden

Bill und Melinda Gates lassen sich scheiden

Meistgelesene Artikel

Ehefrau verplappert sich: Theodor Gebre Selassie verlässt Werder am Saisonende

Ehefrau verplappert sich: Theodor Gebre Selassie verlässt Werder am Saisonende

Ehefrau verplappert sich: Theodor Gebre Selassie verlässt Werder am Saisonende
Weil Bartels ballert: Holstein Kiel um Ex-Werder-Profi vor Bundesliga-Aufstieg

Weil Bartels ballert: Holstein Kiel um Ex-Werder-Profi vor Bundesliga-Aufstieg

Weil Bartels ballert: Holstein Kiel um Ex-Werder-Profi vor Bundesliga-Aufstieg
Werder doch wieder mit Ömer Toprak? Fritz macht Hoffnung auf zeitnahe Rückkehr des Abwehrchefs

Werder doch wieder mit Ömer Toprak? Fritz macht Hoffnung auf zeitnahe Rückkehr des Abwehrchefs

Werder doch wieder mit Ömer Toprak? Fritz macht Hoffnung auf zeitnahe Rückkehr des Abwehrchefs
Hamann im Interview: „Nach der Saison ist es bei Werder an der Zeit, einen frischen Impuls zu setzen“

Hamann im Interview: „Nach der Saison ist es bei Werder an der Zeit, einen frischen Impuls zu setzen“

Hamann im Interview: „Nach der Saison ist es bei Werder an der Zeit, einen frischen Impuls zu setzen“

Kommentare