Werder-Verteidiger kommt später nach Algorfa

Sane verpasst Flieger

+
Werder-Verteidiger Lamine Sane fehlte am Morgen bei der ersten Trainingseinheit im spanischen Algorfa.

Algorfa - Der SV Werder Bremen hat am Dienstagmorgen das Training im spanischen Algorfa aufgenommen – allerdings ohne Lamine Sane.

Der Innenverteidiger hat nach Informationen von Werder „aus privaten Gründen“ seinen Flieger nach Alicante verpasst. Der Senegalese, der in Frankreich aufgewachsen ist, wird im Laufe des Tages im Trainingslager erwartet. Sportchef Frank Baumann zeigte Verständnis für Sane, eine Strafe wird es für den Spielern nicht geben. „Das ist nicht vergleichbar mit Südamerikanern, die früher mal etwas später aus dem Urlaub kamen“, meinte Baumann mit einem Augenzwinkern. Gemeint war natürlich Ailton.

Den Spielern war die Anreise nach Spanien frei überlassen worden. Ein Großteil nahm allerdings das Angebot des Clubs wahr und reiste mit einem Ryanair-Flieger am Montagabend von Bremen nach Alicante – angeführt von Trainer Florian Kohfeldt. Fast zeitgleich mit der Mannschaft traf auch Luca Caldirola kurz vor Mitternacht in Alicante ein. Der Italiener hatte einen Flieger aus Mailand genommen.

Lyon trainiert nebenan

Werders Trainingsgelände liegt in unmittelbarer des Hotels La Finca Golf-Ressort. Dort residiert auch Olympique Lyon. Der französische Erstligist trainiert quasi neben Werder. Die Bremer bereiten sich eine Woche lang in Spanien auf die Rückrunde vor. Baumann lobte die Bedingungen: „Der Rasen ist in einem sehr guten Zustand.“

Trainingslager Tag 1

Quelle: DeichStube

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Boxspringbetten werden vielseitiger und luftiger

Boxspringbetten werden vielseitiger und luftiger

Musikschul-Konzert mit Klavier im Rathaus

Musikschul-Konzert mit Klavier im Rathaus

Gebrochener Mann in Einzelhaft: "El Chapos" tiefer Fall

Gebrochener Mann in Einzelhaft: "El Chapos" tiefer Fall

Zugverkehr in NRW wegen Sturmtief "Friederike" eingestellt

Zugverkehr in NRW wegen Sturmtief "Friederike" eingestellt

Meistgelesene Artikel

Zetterer: „Ich hatte blöde Gedanken“

Zetterer: „Ich hatte blöde Gedanken“

Werder ist unter Kohfeldt bei Standards wieder gefährlich

Werder ist unter Kohfeldt bei Standards wieder gefährlich

Hoffenheim gehen die Mittelfeldspieler aus

Hoffenheim gehen die Mittelfeldspieler aus

„Werder sollte Kruse zocken lassen“

„Werder sollte Kruse zocken lassen“

Kommentare