Auch Pizarro angeschlagen

Längere Pause für Bargfrede?

+
Werder-Profi Philipp Bargfrede

Belek - 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7… alle da? Nein, nicht alle, Zwei fehlten. Claudio Pizarro und Philipp Bargfrede haben am Nachmittag im Trainingslager in Belek nicht am Mannschaftstraining teilgenommen. Die Gründe sind teils harmlos, teils besorgniserregend.

Pizarro blieb zur individuellen Einheit im Hotel, weil er tags zuvor im Testspiel gegen Sivasspor (0:0) einen Tritt abbekommen hatte und nun von einer Prellung gehandicapt wird. Auch morgen wird er nicht das normale Programm absolvieren. Das hat der Verein mitgeteilt. Ob bei Philipp Bargfrede ebenfalls eine Zwei-Tage-Pause reicht, um die Achillessehnenreizung in den Griff zu kriegen, muss stark in Zweifel gezogen werden.

Bargfrede hatte gegen Sivasspor schon nach 40 Minuten aufgegeben und das Feld unter Schmerzen verlassen. Weiterer Verlauf unklar. Erstmal soll Bargfrede, der schon während der Hinrunde Probleme mit der Achillessehne hatte, nun sehr dosiert trainieren. Im Laufe der Woche sollen weitere Untersuchungen Klarheit bringen. Wahrscheinlich ist, dass die Pause für ihn länger ausfällt.
mr/csa

Mehr zum Thema:

Trump: Lösung im Nahost-Konflikt kann Region befrieden

Trump: Lösung im Nahost-Konflikt kann Region befrieden

Viele Tote bei Anschlag in Manchester - Täter ermittelt

Viele Tote bei Anschlag in Manchester - Täter ermittelt

Ajax gegen Man United: Ein "Giganten-Duell" im Schatten des Terrors

Ajax gegen Man United: Ein "Giganten-Duell" im Schatten des Terrors

Lkw-Unfall an Stauende in Oyten

Lkw-Unfall an Stauende in Oyten

Meistgelesene Artikel

Alles anders im Angriff?

Alles anders im Angriff?

Prödls „Meilenstein“ und viel Lob für Werder

Prödls „Meilenstein“ und viel Lob für Werder

Sambou Yatabare vor dem Abflug

Sambou Yatabare vor dem Abflug

Rene Adler kein Thema für Werder

Rene Adler kein Thema für Werder

Kommentare