Einzelkritik zum Spiel gegen Eintracht Frankfurt

Kruses "Bock" und Pizarros Pech

Felix Wiedwald
1 von 14
Felix Wiedwald: Gegen seinen Ex-Club zunächst nur bei einem Fernschuss von Fabian geprüft (17.). Zwei starke Reaktionen gegen Alex Meier (57./60.), an den Gegentoren schuldlos. Note 2,5
Theodor Gebre Selassie
2 von 14
Theodor Gebre Selassie: Eine gute Rettungstat kurz vor der eigenen Torlinie (66.). Sah einige Male die Hacken von Bastian Oczipka, hielt sich selbst im Vorwärtsgang weitgehend zurück. Note 4
Milos Veljkovic
3 von 14
Milos Veljkovic: Klasse-Block bei Marco Fabians Schuss (30.). Ansonsten eine grundsolide Vorstellung als Innenverteidiger und Ersatzmann für den noch verletzten Lamine Sane. Note 3
Niklas Moisander
4 von 14
Niklas Moisander: Erst ein übler Fehlpass, der einen Konter einleitete (25.). Dann der blitzgescheite lange Ball auf Grillitsch vor dem 1:0 (38.). Hatte in der Abwehrmitte nach der Pause viel Arbeit mit Meier. Mal Sieger, mal Verlierer. Note 3,5
Santiago Garcia
5 von 14
Santiago Garcia: Nach 30 Sekunden und noch mal nach 30 Minuten knallte sein Kopf mit dem des Frankfurters Timothy Chandler zusammen. Doch der Argentinier hat einen Eisenschädel und spielte unbeeindruckt weiter – allerdings durchwachsen. Seine zu kurze Kopfball-Rückgabe ermöglichte Meier eine Riesen-Möglichkeit (57.). Kaum offensive Akzente. Note 4,5
Clemens Fritz
6 von 14
Clemens Fritz: Machte die Mitte in der ersten Halbzeit gut zu, im zweiten Durchgang aber nicht mehr so souverän. Da wurden die Lücken größer. 3,5
Florian Grillitsch
7 von 14
Florian Grillitsch (bis 72.): So kann man sich aus einem Formtief befreien. Schlauer Laufweg, dann ein herrlicher Rechtsschuss in den linken Winkel zum 1:0 (38.). Pechvogel vor dem Ausgleich, als er Meier unfreiwillig direkt bediente (51.). Insgesamt besser als zuletzt. Note 3
Zlatko Junuzovic
8 von 14
Zlatko Junuzovic: Hätte das 1:0 machen können, wenn er selbst abgeschlossen und nicht quergelegt hätte (11.). Einige Ungenauigkeiten im Pass-Spiel. Im linken Mittelfeld fleißig, aber ohne entscheidende Impulse. Note 4

Werder Bremen verliert zum vierten Mal in Folge. Gegen Eintracht Frankfurt mussten sich die Grün-Weißen mit 1:2 geschlagen geben. Die Spieler in der Einzelkritik.

„Fasching um den Ring“ in Ganderkesee

Gute Stimmung beim „Fasching um den Ring“: Trotz Regens feierten die Umzugsteilnehmer und Zaungäste in Ganderkesee. Erstmals gab es ein hohes …
„Fasching um den Ring“ in Ganderkesee

Einzelkritik: Wiedwald wieder ein sicherer Rückhalt

Gegen den VfL Wolfsburg hat sich der SV Werder Bremen in einer spannenden Partie zum 2:1-Sieg gezittert. Vorne zeigte Serge Gnabry seine große …
Einzelkritik: Wiedwald wieder ein sicherer Rückhalt

Sportlerwahl in Rotenburg

An Titelverteidiger Lukas Misere war bei der Sportlerwahl in Rotenburg kein Vorbeikommen. Der Leistungsträger des Handball-Verbandsligisten TuS …
Sportlerwahl in Rotenburg

Faschingsparty des Veeser Rosenmontagsvereins

Die Post ging ab bei der großen Faschingsparty des Veeser Rosenmontagsvereins: Zuerst zeigten die Jüngsten, was sie drauf haben und am Abend tobten …
Faschingsparty des Veeser Rosenmontagsvereins

Meistgelesene Artikel

Werder weiß, dass das 2:1 in Wolfsburg glücklich war – und atmet umso mehr auf

Werder weiß, dass das 2:1 in Wolfsburg glücklich war – und atmet umso mehr auf

Delaney macht weiter Pause

Delaney macht weiter Pause

Werder siegt mit viel Effizienz und noch mehr Fünferketten

Werder siegt mit viel Effizienz und noch mehr Fünferketten

Baumann optimistisch, dass Gnabry bleibt

Baumann optimistisch, dass Gnabry bleibt