Werder-Bremen - Konzept gegen Überflutungen

Konzept gegen Überflutungen

Bremen - Nie wieder Angst vor einer Überflutung? Laut Radio Bremen ist das Konzept zum Hochwasserschutz rund um das Weserstadion fertiggestellt. Demnach sollen teils fest installierte, teils mobile Schutzwände entstehen, die einem bis zu sechseinhalb Meter messenden Hochwasser standhalten. Das reiche für hundert Jahre, sagte Heinz-Günther Zobel, Geschäftsführer der Bremer Weserstadion GmbH (BWS). Baubeginn könnte im Frühjahr 2016 sein. Von den sieben Millionen Euro Baukosten müsste die von Werder und der Stadt getragene BWS die Hälfte zahlen.

csa

Rubriklistenbild: © nordphoto

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

ZDF gewinnt internationalen Emmy mit Serie über Neonazi-WG

ZDF gewinnt internationalen Emmy mit Serie über Neonazi-WG

Simbabwe: Regierungspartei leitet Mugabes Amtsenthebung ein

Simbabwe: Regierungspartei leitet Mugabes Amtsenthebung ein

Fotostrecke: Werder-Mitgliederversammlung 2017

Fotostrecke: Werder-Mitgliederversammlung 2017

Sonst nichts gemeinsam: Deutsche Großstädte und ihre US-Namensvetter

Sonst nichts gemeinsam: Deutsche Großstädte und ihre US-Namensvetter

Meistgelesene Artikel

Eine Auszeichnung, die den Erfolg nicht garantiert

Eine Auszeichnung, die den Erfolg nicht garantiert

96-Keeper Tschauner droht gegen Werder auszufallen 

96-Keeper Tschauner droht gegen Werder auszufallen 

Peru fährt zur WM – Pizarro: „Ich könnte die ganze Welt küssen!“

Peru fährt zur WM – Pizarro: „Ich könnte die ganze Welt küssen!“

Luca Plogmann im Interview: „Mama ist stolz“

Luca Plogmann im Interview: „Mama ist stolz“

Kommentare