Vor dem Pokalspiel gegen den SC Freiburg

Kohfeldt zum Vertrag: „Gut, dass das vom Tisch ist“

+
Angespannte Miene von Chef-Coach Florian Kohfeldt vor dem Pokalspiel gegen den SC Freiburg.

Bremen - Darf man sagen, dass Florian Kohfeldt erleichtert wirkte? Ja, darf man.

Dass er am Montag endlich, wenn auch unfreiwillig einen Tag zu früh, als Werder-Cheftrainer bestätigt worden war und die Weihnachtsfrist aus dem Übereinkommen mit dem Verein gestrichen worden war, quittierte er mit klaren Worten. „Gut, dass wir wissen, woran wir sind. Gut, dass wir das vom Tisch haben“, sagte er vor dem Anpfiff des DFB-Pokal-Achtelfinales gegen den SC Freiburg bei Sky.

Wegen einer Panne in der Medienabteilung des SV Werder war schon am Montagmittag online gegangen, was eigentlich erst für Dienstag geplant war. Kohfeldt bleibt – die Meldung ging raus, während Sportchef Frank Baumann auf der Pressekonferenz noch vorgab, „in Ruhe nachdenken“ zu wollen, ob es mit Kohfeldt weitergeht. Beim Umgang mit der Panne setzte Baumann zunächst auf Kopf einziehen und nichts sagen, bei Sky hieß die Taktik dann Gleichmut. „Ist doch egal, ob es am Montag, Dienstag oder Mittwoch bekanntgegeben wird“, sagte er. Der Zeitpunkt sei „nicht mehr so entscheidend“.

Verfolgt das Pokalspiel Werder gegen Freiburg in unserem Liveticker

Quelle: DeichStube

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Boxspringbetten werden vielseitiger und luftiger

Boxspringbetten werden vielseitiger und luftiger

Musikschul-Konzert mit Klavier im Rathaus

Musikschul-Konzert mit Klavier im Rathaus

Gebrochener Mann in Einzelhaft: "El Chapos" tiefer Fall

Gebrochener Mann in Einzelhaft: "El Chapos" tiefer Fall

Zugverkehr in NRW wegen Sturmtief "Friederike" eingestellt

Zugverkehr in NRW wegen Sturmtief "Friederike" eingestellt

Meistgelesene Artikel

Zetterer: „Ich hatte blöde Gedanken“

Zetterer: „Ich hatte blöde Gedanken“

Werder ist unter Kohfeldt bei Standards wieder gefährlich

Werder ist unter Kohfeldt bei Standards wieder gefährlich

Hoffenheim gehen die Mittelfeldspieler aus

Hoffenheim gehen die Mittelfeldspieler aus

„Werder sollte Kruse zocken lassen“

„Werder sollte Kruse zocken lassen“

Kommentare