Wer klettert noch durchs Fenster?

+
Izet Hajrovic

Bremen - Wenn Werder den Transfer von Serge Gnabry heute als perfekt meldet, ist die Tür nach Bremen geschlossen – es wird kein weitere Neuzugang kommen. Sehr gut möglich dagegen, dass der eine oder andere Profi bis zum Abend (18 Uhr) noch durch das geöffnete Transferfenster entschwindet.

„Wir können noch nichts verkünden“, sagte der Bremer Sportchef Frank Baumann gestern Nachmittag und fügte an: „Warten wir mal ab bis morgen.“ Die Ausleih- oder Verkaufskandidaten sind seit Wochen die gleichen – es sind vor allem Melvyn Lorenzen, Ulisses Garcia, Izet Hajrovic und Milos Veljkovic.

mr

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Frankreichs Regierung verteidigt Rentenpläne

Frankreichs Regierung verteidigt Rentenpläne

Richtungskampf beim SPD-Parteitag

Richtungskampf beim SPD-Parteitag

Was bringt Ridepooling wirklich?

Was bringt Ridepooling wirklich?

Streiks in Frankreich gehen in neue Runde

Streiks in Frankreich gehen in neue Runde

Meistgelesene Artikel

Bissige Bosse, Transfer-Theater und ein „Puck gegen den Kopf“: Fünf Fehden zwischen Werder Bremen und Bayern

Bissige Bosse, Transfer-Theater und ein „Puck gegen den Kopf“: Fünf Fehden zwischen Werder Bremen und Bayern

Viererpack: Ex-Werder-Star Marko Arnautovic lässt es in China krachen

Viererpack: Ex-Werder-Star Marko Arnautovic lässt es in China krachen

Werder-Sportchef Baumann beim verrückten Rosenberg-Abschied: „Wie bei uns mit Pizarro“

Werder-Sportchef Baumann beim verrückten Rosenberg-Abschied: „Wie bei uns mit Pizarro“

Werder-Geheimtraining ohne Bargfrede

Werder-Geheimtraining ohne Bargfrede

Kommentare