Kleinheisler ist auf der Suche

+
Laszlo Kleinheisler

Bremen - Nach Sportchef Frank Baumann hat sich gestern auch Werder-Trainer Viktor Skripnik zur Personalie Laszlo Kleinheisler geäußert – mit dem gleichen Tenor. „Es wird schwierig für ihn“, sagte der Coach.

Durch die Verpflichtung von Max Kruse „ist der Konkurrenzkampf noch mehr gestiegen“. Momentan sei noch offen, was aus Kleinheisler wird. „Aber irgendwann müssen wir harte Entscheidungen treffen“, kündigte Skripnik an. Eine Ausleihe des 22-jährigen Ungarn ist mittlerweile wahrscheinlich.

Sein Berater Michael Nagy, der kürzlich mit Baumann sprach, mag sich derzeit nicht öffentlich zur Zukunft seines Klienten äußern. Klar ist aber, wie die Kleinheisler-Seite denkt: Der aktuell verletzte Mittelfeldmann soll unbedingt Spielpraxis bekommen und nicht nur weiter auf der Bank schmoren. Deshalb wird ein passender Club für den Nationalspieler gesucht. - mr

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Bilder: Deutsche Frauen holen Sieg gegen Italien

Bilder: Deutsche Frauen holen Sieg gegen Italien

Eskalation: Palästinenser brechen Kontakte zu Israel ab

Eskalation: Palästinenser brechen Kontakte zu Israel ab

DFB-Frauen auf Kurs EM-Viertelfinale: 2:1 gegen Italien

DFB-Frauen auf Kurs EM-Viertelfinale: 2:1 gegen Italien

Tritt Prinz George in die Fußstapfen seines Vaters? 

Tritt Prinz George in die Fußstapfen seines Vaters? 

Meistgelesene Artikel

Werder gewinnt Test in Osnabrück

Werder gewinnt Test in Osnabrück

Baumann lobt Pavlenka

Baumann lobt Pavlenka

Was auch passiert, Verlaat will bleiben

Was auch passiert, Verlaat will bleiben

Baumann amüsiert vom Klausel-Hype

Baumann amüsiert vom Klausel-Hype

Kommentare