Dienstag vor dem Leipzig-Spiel

Kleine Gruppe zum Start in die letzte Trainingswoche - Besuch aus Peru für Pizarro

+
Yorlan Guerro (vorne), sein Bruder Jorge, Alisa Spiteri von der Firma „Ottobock“ und Werders Manager-Legende Willi Lemke schauten beim Werder-Training am Dienstag zu.

Bremen - Endspurt! Werder Bremen ist am Dienstagvormittag in die letzte Trainingswoche der Bundesliga-Saison gestartet. Doch auf Endspurt deutete relativ wenig hin - es war nur eine kleine Gruppe von zwölf Werder-Profis auf dem Platz.

Unter ihnen war auch Claudio Pizarro. Zum Glück für einige Fans mit einer besonders weiten Anreise: Yorlan Guerro und sein Bruder Jorge stammen aus Pizarros Heimatland Peru und sind aktuell in Deutschland, weil der gehandicappte Yorlan zwei neue Prothesen bekommt.

Schon gelesen? Gebre Selassie „einfach kaputt“ - Kruse steigt Mittwoch wieder ein

Stürmer-Legende Pizarro in Deutschland zu treffen, war Yorlans großer Wunsch. Begleitet wurden die peruanischen Brüder von Alisa Spiteri vom Prothesenhersteller „Ottobock“ sowie von Werders Manager-Legende Willi Lemke.

Quelle: DeichStube

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Fotostrecke: Joe Bryant und sein Weserstadion aus Lego

Fotostrecke: Joe Bryant und sein Weserstadion aus Lego

Freiburger Gruppenvergewaltigung: elf Angeklagte vor Gericht

Freiburger Gruppenvergewaltigung: elf Angeklagte vor Gericht

Die Vielfalt der Aquafitness entdecken

Die Vielfalt der Aquafitness entdecken

Sommerkonzert der Marion-Blumenthal-Oberschule Hoya

Sommerkonzert der Marion-Blumenthal-Oberschule Hoya

Meistgelesene Artikel

Wechsel perfekt: Werder verleiht auch Jean-Manuel Mbom 

Wechsel perfekt: Werder verleiht auch Jean-Manuel Mbom 

Nächstes Testspiel im Zillertal terminiert

Nächstes Testspiel im Zillertal terminiert

Werder-Profis bei der Nationalmannschaft: EM-Aus für Marco Friedl gegen seine Teamkollegen

Werder-Profis bei der Nationalmannschaft: EM-Aus für Marco Friedl gegen seine Teamkollegen

Carlos Alberto beendet seine Karriere - und will im Fußball bleiben

Carlos Alberto beendet seine Karriere - und will im Fußball bleiben

Kommentare