Werder-Bremen - Keine Zeit für Akpala und Ekici

Keine Zeit für Akpala und Ekici

Bremen - Für Joseph Akpala (27) war es eigentlich ein schöner Tag: Erstmals seit seinem Achillessehnenriss Ende Dezember vergangenen Jahres trainierte der Nigerianer gestern wieder mit der Mannschaft. Doch es ist gar nicht mehr seine Mannschaft. Denn Akpala, daraus macht auch Trainer Robin Dutt keinen Hehl, soll den Club verlassen. Genauso wie Mehmet Ekici (24). „Ihre Berater suchen für sie einen Verein“, sagt Dutt.

Beide dürfen zwar weiter bei Werder mittrainieren, mehr aber auch nicht. Bei den Testspielen würden Ekici und Akpala nur auflaufen, „wenn noch Einsatzzeit übrig ist“, erklärt Dutt. Will heißen: Alle anderen im Kader – selbst die ganz jungen Spieler – haben Vorrang. Deswegen geht Dutt davon aus, dass Ekici und Akpala „eher nicht mehr spielen werden“. Ekici steht beim SV Werder noch ein Jahr unter Vertrag, Akpala besitzt sogar noch einen Kontrakt bis 2016. (kni)

Foto

Rubriklistenbild: © nordphoto

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Supertanker mit iranischem Öl verlässt Gibraltar

Supertanker mit iranischem Öl verlässt Gibraltar

Spanien bietet "Open Arms" Balearen als sicheren Hafen an

Spanien bietet "Open Arms" Balearen als sicheren Hafen an

Dutzende Verletzte bei schweren Unwettern über Deutschland

Dutzende Verletzte bei schweren Unwettern über Deutschland

Fotostrecke: Empfang für Max Lorenz - Ein Bus, eine Briefmarke und viele Legenden

Fotostrecke: Empfang für Max Lorenz - Ein Bus, eine Briefmarke und viele Legenden

Meistgelesene Artikel

Kampf um Michael Gregoritsch: Raubt Gladbach Werder Bremen die letzte Hoffnung?

Kampf um Michael Gregoritsch: Raubt Gladbach Werder Bremen die letzte Hoffnung?

Schalke 04 wartet auf Angebot von Werder Bremen für Nabil Bentaleb

Schalke 04 wartet auf Angebot von Werder Bremen für Nabil Bentaleb

Voraussichtliche Aufstellung gegen Düsseldorf: Toprak gesetzt, Chance für Sargent

Voraussichtliche Aufstellung gegen Düsseldorf: Toprak gesetzt, Chance für Sargent

Schrecksekunde im Werder-Training: Josh Sargent im Glück

Schrecksekunde im Werder-Training: Josh Sargent im Glück

Kommentare