Werder-Bremen - Keine Rechnung gegen Hannover

Keine Rechnung gegen Hannover

Bremen - Die erste Rechnung (rund 350000 Euro) war für den 13. Dezember geplant – das Land Bremen wollte die Mehrkosten für den Polizeieinsatz bei Werders Heimspiel gegen Hannover 96 der Deutschen Fußball-Liga in Rechnung stellen.

Die DFL will die Kosten an Werder weitergeben. Doch das Duell wird nicht mehr als Hochrisiko-Partie eingestuft, sagte gestern Rose Gerdts-Schiffler, Sprecherin der Innenbehörde, bei Radio Bremen: „Die 96-Ultras unterstützen die Mannschaft nicht mehr. Dadurch hat sich die Sicherheitslage geändert.“ Eventuell wird der erste Bescheid nun nach dem Bremer Heimspiel am 20. Dezember gegen Dortmund versandt.

dpa

Mehr zum Thema:

Kerber mit Mühe in Melbourne gegen Witthöft weiter

Kerber mit Mühe in Melbourne gegen Witthöft weiter

Tschüs Shabby Chic: Kommt jetzt der Mode-Prunk?

Tschüs Shabby Chic: Kommt jetzt der Mode-Prunk?

Mini Countryman: Die Unschuld vom Lande

Mini Countryman: Die Unschuld vom Lande

Pferd fällt in vereisten Swimming Pool

Pferd fällt in vereisten Swimming Pool

Meistgelesene Artikel

Nächste schlechte Nachricht von Grillitsch

Nächste schlechte Nachricht von Grillitsch

Niklas Moisander: „Es fühlt sich besser an“

Niklas Moisander: „Es fühlt sich besser an“

Garcia-Gespräche: Die Luft ist raus

Garcia-Gespräche: Die Luft ist raus

Bundesliga Rückrunde: Das Werder gegen BVB GIF-Quiz Nr. 1

Bundesliga Rückrunde: Das Werder gegen BVB GIF-Quiz Nr. 1

Kommentare