Keine Eile bei Pizarro

+
Claudio Pizarro

Bremen - Die meisten Werder-Fans wären heilfroh, wenn Claudio Pizarro noch ein Jahr dranhängt. Eine Entscheidung, ob es der 37-jährige Peruaner tatsächlich macht, wird es aber so schnell nicht geben.

„Ich spiele weiter, bis mein Körper sagt: Claudio, es geht nicht mehr. Dann höre ich auf. Im Moment sagt er aber: Es geht noch“, erklärte Pizarro gestern. Und weiter: „Ich bin jetzt erst mal voll konzentriert auf meinen Job. Dann werden wir sehen, was das Beste für mich ist. Wir haben noch nicht festgelegt, was im Sommer ist.“ Sportchef Thomas Eichin berichtete von einer Abmachung mit dem Torjäger, die wohl so aussieht: Bleibt Werder in der Liga und Pizarro fit, wird es wohl weitergehen. „Aber“, meinte Eichin, „darüber brauchen wir im Februar noch nicht zu sprechen. Wir wollen erst mal punkten, alles andere ergibt sich von allein.“ mr

Mehr zum Thema:

Mazedoniens Krise mündet in Gewalt

Mazedoniens Krise mündet in Gewalt

Drei Optionen für ein Orientierungsjahr

Drei Optionen für ein Orientierungsjahr

Rotenburger Feuerwehr übt Menschenrettung und Brandbekämpfung

Rotenburger Feuerwehr übt Menschenrettung und Brandbekämpfung

Eröffnung der Jazzahead 

Eröffnung der Jazzahead 

Meistgelesene Artikel

Petsos fühlt sich gestärkt für einen zweiten Werder-Versuch

Petsos fühlt sich gestärkt für einen zweiten Werder-Versuch

Alexander Nouri: Her mit Selke!

Alexander Nouri: Her mit Selke!

Löw: Warme Worte für Max Kruse

Löw: Warme Worte für Max Kruse

Serge Gnabry: Viele Angebote, aber keine Ausstiegsklausel

Serge Gnabry: Viele Angebote, aber keine Ausstiegsklausel

Kommentare