Keine Eile bei Pizarro

+
Claudio Pizarro

Bremen - Die meisten Werder-Fans wären heilfroh, wenn Claudio Pizarro noch ein Jahr dranhängt. Eine Entscheidung, ob es der 37-jährige Peruaner tatsächlich macht, wird es aber so schnell nicht geben.

„Ich spiele weiter, bis mein Körper sagt: Claudio, es geht nicht mehr. Dann höre ich auf. Im Moment sagt er aber: Es geht noch“, erklärte Pizarro gestern. Und weiter: „Ich bin jetzt erst mal voll konzentriert auf meinen Job. Dann werden wir sehen, was das Beste für mich ist. Wir haben noch nicht festgelegt, was im Sommer ist.“ Sportchef Thomas Eichin berichtete von einer Abmachung mit dem Torjäger, die wohl so aussieht: Bleibt Werder in der Liga und Pizarro fit, wird es wohl weitergehen. „Aber“, meinte Eichin, „darüber brauchen wir im Februar noch nicht zu sprechen. Wir wollen erst mal punkten, alles andere ergibt sich von allein.“ mr

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Geld aus Rom: Notstand für Venedig beschlossen

Geld aus Rom: Notstand für Venedig beschlossen

"Death Stranding" im Test

"Death Stranding" im Test

Islamischer Dschihad vereinbart Waffenruhe mit Israel

Islamischer Dschihad vereinbart Waffenruhe mit Israel

Was von der Wut übrig ist - Ein Jahr "Gelbwesten"-Proteste

Was von der Wut übrig ist - Ein Jahr "Gelbwesten"-Proteste

Meistgelesene Artikel

„Hauptsache weg“: Gregoritsch will im Winter unbedingt wechseln – Wagt Werder einen neuen Versuch?

„Hauptsache weg“: Gregoritsch will im Winter unbedingt wechseln – Wagt Werder einen neuen Versuch?

Wieder verletzt! Wird Ömer Toprak für Werder Bremen zur Fünf-Millionen-Euro-Falle?

Wieder verletzt! Wird Ömer Toprak für Werder Bremen zur Fünf-Millionen-Euro-Falle?

Kohfeldt über Winter-Transfers bei Werder Bremen: „Wir sind in der Lage zu reagieren“

Kohfeldt über Winter-Transfers bei Werder Bremen: „Wir sind in der Lage zu reagieren“

Wechsel? Das sagt Werder-Rakete Milot Rashica

Wechsel? Das sagt Werder-Rakete Milot Rashica

Kommentare