Vier bis fünf Monate Pause

Werder-Keeper Wolf erneut operiert

+
Werder-Keeper Raphael Wolf (Archivbild)

Bremen - Die Leidenszeit von Werder Bremens Torhüter Raphael Wolf scheint kein Ende zu nehmen. Am Mittwoch wurde der 27-Jährige erneut an der Hüfte operiert. Auch Keeper Michael Zetterer musste sich in dieser Woche einer OP unterziehen.

„Natürlich hätte ich gerne auf diese Operation verzichtet. Aber sie war notwendig, um wieder in absehbarer Zeit auf dem Platz stehen zu können. Ich möchte jetzt so schnell wie möglich mit der Reha beginnen“, wird Wolf auf der Homepage der Grün-Weißen zitiert. Wie es in der Mitteilung des Clubs weiter heißt, wird der Torhüter voraussichtlich in vier bis fünf Monaten wieder ins Mannschaftstraining einsteigen können. Wolf war im vergangenen Jahr bereits mehrfach an der Hüfte operiert worden - zuletzt im November.

Bei Zetterer wurden in dieser Woche in Stuttgart die Schrauben nach seinem Kahnbeinbruch in der linken Hand entfernt. „Natürlich fühle ich mich nach der Operation noch ein wenig müde, aber alles ist gut verlaufen“, so der 20-Jährige gegenüber werder.de. Zetterer wird in der kommenden Woche nach Bremen zurückkehren, um dann mit der Reha zu starten.
mib

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Entwarnung nach Terrorangst in Londons Einkaufsviertel

Entwarnung nach Terrorangst in Londons Einkaufsviertel

Diese Stellen vergessen Sie beim Putzen andauernd

Diese Stellen vergessen Sie beim Putzen andauernd

Werbung für Abtreibung: Ein Urteil heizt alte Debatten an

Werbung für Abtreibung: Ein Urteil heizt alte Debatten an

Weg damit! Diese sechs Dinge sorgen in der Wohnung für miese Laune

Weg damit! Diese sechs Dinge sorgen in der Wohnung für miese Laune

Meistgelesene Artikel

Keine Wahlen, aber Frikadellen

Keine Wahlen, aber Frikadellen

Silberne Ehrennadel für Eggestein-Brüder

Silberne Ehrennadel für Eggestein-Brüder

Baumann verteidigt Vorgehen bei der Trainersuche

Baumann verteidigt Vorgehen bei der Trainersuche

Hannover sauer auf DFB

Hannover sauer auf DFB

Kommentare