Quartett fehlt beim Werder-Training

Kapitän Junuzovic mit muskulären Problemen

+
Zlatko Junuzovic fehlte beim Werder-Training am Mittwoch.

Bremen - Beim Werder-Training am Mittwochnachmittag fehlte ein Quartett: Jiri Pavlenka, Philipp Bargfrede, Aron Johannsson und Zlatko Junuzovic standen nicht auf dem Platz.

Pavlenka, Bargfrede und Johannssson wurden „individuell belastet“, wie Werder mitteilte. „Bei allen dreien gehen wir aber davon aus, dass sie morgen wieder ganz normal am Mannschaftstraining teilnehmen werden“, sagte Trainer Florian Kohfeldt. Anders sieht es beim Kapitän Junuzovic aus: „Juno hat muskuläre Probleme, da müssen wir abwarten, wie es sich weiter entwickelt.“

Mit dabei waren hingegen die U23-Talente Josh Sargent, Idrissa Toure, Fridolin Wagner und Eric Oelschlägel – und auch Yuning Zhang stand wieder auf dem Rasen. Der chinesische Angreifer ist laut Werder-Mitteilung nach seinem Muskelbündelriss auf dem Wege der Besserung und konnte teilweise am Training teilnehmen. Eine vollständige Rückkehr ins Mannschaftstraining sei für die kommende Woche geplant.

(tst)

Schon gelesen?

Ex-Bremer Dennis Diekmeier verlässt HSV im Sommer

Schon gesehen?

Quelle: DeichStube

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Merkel: Ungeregelter Brexit nicht ausgeschlossen

Merkel: Ungeregelter Brexit nicht ausgeschlossen

Fotostrecke: Impressionen vom Werder-StubenQuiz mit Rollo Fuhrmann

Fotostrecke: Impressionen vom Werder-StubenQuiz mit Rollo Fuhrmann

Das sind 2019 die reichsten Menschen der Welt - einer überrascht

Das sind 2019 die reichsten Menschen der Welt - einer überrascht

Kleiner Kraftprotz mit wenig Stromhunger

Kleiner Kraftprotz mit wenig Stromhunger

Meistgelesene Artikel

Mertesacker spinnt sein Netz

Mertesacker spinnt sein Netz

Johannssons nächster Versuch

Johannssons nächster Versuch

Eggesteins Mini-Chance auf das ersehnte Debüt

Eggesteins Mini-Chance auf das ersehnte Debüt

Kein Eggestein-Debüt beim deutschen 1:1

Kein Eggestein-Debüt beim deutschen 1:1

Kommentare