Junuzovic: Akt der Überwindung

Moskau - Es ist DAS Spiel für Zlatko Junuzovic und die österreichische Nationalelf: Morgen, 18.00 Uhr, Moskau, EM-Qualifikation gegen Russland. Gewinnen Junuzovic und Co., hätten sie das Ticket für die EM-Endrunde so gut wie in der Tasche.

Bei dieser Aussicht spielt es auch überhaupt keine Rolle, dass der Werder-Profi quasi aus dem Urlaub heraus nochmal Höchstleistung bringen muss. „Die Saison hat einige von uns schon überstrapaziert. Da ist so ein Spiel auch ein Überwindungsakt. Aber jeder freut sich, dabei zu sein. Die Partie ist extrem wichtig. Da quält man sich gerne nochmal“, sagt Junuzovic.

Seinen letzten Einsatz hatte er vor fast drei Wochen, jetzt muss er alle Systeme kurzzeitig wieder hochfahren. Kein Problem, meint der 27-Jährige: „Ich haue noch einen raus.“ Österreich führt die Qualifikationsgruppe G nach der Hälfte der Spiele mit 13 Punkten vor Schweden (9) und Russland (8) an.
csa

Rubriklistenbild: © nordphoto

Mehr zum Thema:

Trump: Lösung im Nahost-Konflikt kann Region befrieden

Trump: Lösung im Nahost-Konflikt kann Region befrieden

Festnahme nach Terroranschlag mit vielen Toten in Manchester

Festnahme nach Terroranschlag mit vielen Toten in Manchester

Frühlingsmarkt der Freien Waldorfschule in Bruchhausen-Vilsen

Frühlingsmarkt der Freien Waldorfschule in Bruchhausen-Vilsen

Feuer auf Tankstellengelände

Feuer auf Tankstellengelände

Meistgelesene Artikel

Sambou Yatabare vor dem Abflug

Sambou Yatabare vor dem Abflug

Rene Adler kein Thema für Werder

Rene Adler kein Thema für Werder

Gnabry: „Der Titel ist das Ziel“

Gnabry: „Der Titel ist das Ziel“

Delaney vor Dortmund: „Wir sind die Underdogs“

Delaney vor Dortmund: „Wir sind die Underdogs“

Kommentare