Länderspielreise

Jojo Eggestein feiert U20-Debüt - Moisander siegt mit Finnland

+
Johannes Eggestein stand am Donnerstag erstmals für das U20-Team des DFBs auf dem Platz.

Bremen - Niklas Moisander hat am Donnerstagabend mit der finnischen Nationalmannschaft das Testspiel gegen Estland mit 3:0 gewonnen.

Der Innenverteidiger des SV Werder kam die ersten 45 Minuten zum Einsatz. Nachwuchstalent Johannes Eggestein feierte derweil sein Debüt bei der deutschen U20-Mannschaft in der neu gegründeten U20 Elite League.

Der 19-jährige Stürmer stand gegen Italien gleich in der Startelf und hätte beinahe seinen ersten Treffer im Team von Bundestrainer Frank Kramer erzielt. Am Ende trennten sich die DFB-Junioren mit 2:2 (2:1) von den Italienern, Eggestein spielte über die volle Distanz.

Für den jungen Angreifer war es das sechste Debüt in einem DFB-Nachwuchsteam. Eggestein durchlief bereits die U15- bis U17-Mannschaften, die U19 und U21. Nun steht auch der erste Einsatz bei der U20 auf seiner sportlichen Vita.

Johannes Eggestein: Seine Karriere in Bildern

Johannes Eggestein
Mit 15 Jahren wechselte Johannes Eggestein zur Saison 2013/14 vom TSV Havelse zu Werders U17. In seiner ersten Saison schoss er 19 Tore und wurde Torschützenkönig. © imago
Johannes Eggestein
Von der U17 ging es zwei Jahre später zur U19. Mit 33 Toren aus 26 Spielen wurde Eggestein in der Spielzeit 2015/16, wie schon in den beiden Jahre zuvor, Torschützenkönig der Junioren-Bundesliga. © Gumz
Johannes Eggestein
Ein guter Grund für Werder, Eggestein längerfristig zu binden: Im Juni 2016 unterschrieb er seinen ersten Profivertrag.  © nordphoto
Johannes Eggestein
Anschließend durfte Johannes Eggestein mit den Profis ins Trainingslager reisen. Die Saison absolvierte er aber bei der U23, nur im DFB-Pokal bekam er Einsatzzeit bei den Profis. © Gumz
Johannes Eggestein
Auch unter Alexander Nouri trainierte Eggestein bei den Profis mit. Zu Saisonende erlitt er einen Syndesmosebandanriss, fiel für die letzten elf Spieltage aus.  © Gumz
Johannes Eggestein
In der folgenden Saison 2017/18 war Johannes Eggestein zur Vorbereitung wieder fit. So konnte er unter anderem in den Testspielen gegen West Ham United ein Tor beisteuern.  © Gumz
Johannes Eggestein
Er stand anschließend zwar häufiger im Profikader als zuvor, bekam aber nur drei Kurzeinsätze in der Bundesliga und einen im Pokal.  © Gumz
Johannes Eggestein
In den Jugendmannschaften des DFB war er dagegen ein fester Bestandteil. Schon 2012 wurde er für Deutschlands U15 nominiert, spielte dann in allen Juniorenteams.  © imago
Johannes Eggestein
Für die U17 nahm er 2015 an der Europameisterschaft und an der Weltmeisterschaft teil. © imago
Johannes Eggestein
Nach der U17-Weltmeisterschaft wurde Eggestein mit dem Silbernen Schuh ausgezeichnet. Er hatte im Turnier vier Tore erzielt und war damit zweitbester Torschütze.  © nordphoto
Johannes Eggestein
Im September 2017 folgte das Debüt für die U21-Nationalmannschaft und die Teilnahme an deren EM-Qualifikation. Das Besondere: Erstmals stand er dort mit seinem Bruder Maximilian auf den Platz. © imago
Johannes Eggestein
Nur zwei Monate später lief Eggestein auch erstmals für die U20-Mannschaft des DFBs auf. © imago

Schon gelesen?

Schaurig in Aurich - Kohfeldt trotzdem bald Chef?

Quelle: DeichStube

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Treffen der Spielmannszüge in Klein Lessen 

Treffen der Spielmannszüge in Klein Lessen 

WXW-Tour macht Halt in Dreye

WXW-Tour macht Halt in Dreye

Theater der Feuerwehr in Nordkampen

Theater der Feuerwehr in Nordkampen

Einschulmesse in Scheeßel 

Einschulmesse in Scheeßel 

Meistgelesene Artikel

Vorläufige Polizei-Bilanz: Sicherheitskonzept ist aufgegangen

Vorläufige Polizei-Bilanz: Sicherheitskonzept ist aufgegangen

Der Abschied vom Nordderby?

Der Abschied vom Nordderby?

Zwei Hamburger Wutreden, Zwayer klärt auf 

Zwei Hamburger Wutreden, Zwayer klärt auf 

Werder jubelt über spätes Eigentor - 1:0 gegen den HSV

Werder jubelt über spätes Eigentor - 1:0 gegen den HSV

Kommentare