Werders verletzter Stürmer

Johannsson: „Es wird besser“

+
Aron Johannsson (Archivbild)

Bremen - Das nächste Lebenszeichen von Aron Johannsson: Nach seiner Twitter-Nachricht aus dem Golf-Urlaub meldet sich der dauerverletzte Werder-Stürmer nun auf der Club-Homepage zu Wort und verbreitet gute Neuigkeiten.

„Es wird endlich besser, worüber ich sehr glücklich bin“, wird Johannsson zitiert. Die Nerven-Irritation an der Hüfte bekommt er demnach langsam in den Griff – und zwar nicht durch Golfen, sondern durch eine konzentrierte Reha in seiner Heimat Island. Darauf wird noch einmal sehr deutlich hingewiesen. „Ich habe wirklich sehr hart gearbeitet in der letzten Zeit und hoffe, so schnell wie möglich wieder fit zu sein“, sagt Johannsson.

csa

Mehr zum Thema:

Honey als Känguru, Kakerlakenregen und viele Tränen: Tag elf im Dschungelcamp

Honey als Känguru, Kakerlakenregen und viele Tränen: Tag elf im Dschungelcamp

Drei Hundewelpen aus verschüttetem Berghotel geborgen

Drei Hundewelpen aus verschüttetem Berghotel geborgen

Die Staatskarossen der US-Präsidenten

Die Staatskarossen der US-Präsidenten

Wie werde ich Fitnesskaufmann/-frau?

Wie werde ich Fitnesskaufmann/-frau?

Meistgelesene Artikel

Und dann macht es „Britzzz“

Und dann macht es „Britzzz“

Thomas Delaney: Ein Gewinner unter Verlierern

Thomas Delaney: Ein Gewinner unter Verlierern

Nouri wusste angeblich nichts von Gnabrys Unwohlsein

Nouri wusste angeblich nichts von Gnabrys Unwohlsein

Wenn die Kette pendelt: Nouris Defensiv-Konzept

Wenn die Kette pendelt: Nouris Defensiv-Konzept

Kommentare