Werders verletzter Stürmer

Johannsson: „Es wird besser“

+
Aron Johannsson (Archivbild)

Bremen - Das nächste Lebenszeichen von Aron Johannsson: Nach seiner Twitter-Nachricht aus dem Golf-Urlaub meldet sich der dauerverletzte Werder-Stürmer nun auf der Club-Homepage zu Wort und verbreitet gute Neuigkeiten.

„Es wird endlich besser, worüber ich sehr glücklich bin“, wird Johannsson zitiert. Die Nerven-Irritation an der Hüfte bekommt er demnach langsam in den Griff – und zwar nicht durch Golfen, sondern durch eine konzentrierte Reha in seiner Heimat Island. Darauf wird noch einmal sehr deutlich hingewiesen. „Ich habe wirklich sehr hart gearbeitet in der letzten Zeit und hoffe, so schnell wie möglich wieder fit zu sein“, sagt Johannsson.

csa

Mehr zum Thema:

Unfall mit Milchlaster: Fahrerin aus Stuhr schwer verletzt

Unfall mit Milchlaster: Fahrerin aus Stuhr schwer verletzt

Mazedoniens Krise mündet in Gewalt

Mazedoniens Krise mündet in Gewalt

Drei Optionen für ein Orientierungsjahr

Drei Optionen für ein Orientierungsjahr

Rotenburger Feuerwehr übt Menschenrettung und Brandbekämpfung

Rotenburger Feuerwehr übt Menschenrettung und Brandbekämpfung

Meistgelesene Artikel

Werders Zwickmühle: Claudio Pizarro

Werders Zwickmühle: Claudio Pizarro

Go for Europe!

Go for Europe!

Alexander Nouri: Her mit Selke!

Alexander Nouri: Her mit Selke!

Gnabry und Moisander absolvieren Abschlusstraining - Pizarro fehlt

Gnabry und Moisander absolvieren Abschlusstraining - Pizarro fehlt

Kommentare