Johannsson ist wieder da

Bremen - Endlich mal gute Nachrichten von Werder Bremens Aron Johannsson: Der seit Monaten verletzte Stürmer drehte gestern einige Laufrunden und durfte auch ein bisschen mit dem Ball trainieren.

„Es ist erfreulich, dass es bei ihm vorangeht“, sagte Thomas Eichin. Und der Sportchef ist optimistisch: „Ich gehe davon aus, dass Aron in dieser Saison noch spielen wird.“ Die Zeit drängt, in dreieinhalb Monaten ist die Spielzeit schon vorbei. Und Johannsson fällt schon seit Ende September – also vier Monate – aus. Der US-Nationalspieler plagt sich mit Hüft- und Leistenproblemen herum, wurde auch schon operiert. Bislang blieb die erhoffte Besserung aus. Deswegen weilte der Angreifer zuletzt noch einmal bei einem Spezialisten in Berlin. Nun ist er zurück und arbeitet an seinem Comeback. kni

Rubriklistenbild: © nordphoto

Mehr zum Thema:

Grusel-Shots und erster Abschied: Der achte Dschungel-Tag in Bildern

Grusel-Shots und erster Abschied: Der achte Dschungel-Tag in Bildern

DHB-Team bei WM als Gruppensieger in K.o.-Runde

DHB-Team bei WM als Gruppensieger in K.o.-Runde

Amtseinführung von Donald Trump: Die Fotos vom Kapitol

Amtseinführung von Donald Trump: Die Fotos vom Kapitol

Werder-Abschlusstraining am Freitag

Werder-Abschlusstraining am Freitag

Meistgelesene Artikel

Gnabry und Eilers für "Tor des Jahres" nominiert

Gnabry und Eilers für "Tor des Jahres" nominiert

Kleinheisler wechselt nach Budapest

Kleinheisler wechselt nach Budapest

Werder-Boss Filbry wünscht sich EM-Spiele 2024 in Bremen

Werder-Boss Filbry wünscht sich EM-Spiele 2024 in Bremen

Hoffen auf Delaney, Kritik an Kruse

Hoffen auf Delaney, Kritik an Kruse

Kommentare