Kohfeldts Entwicklungsplan

Johannes Eggestein muss noch in die Lehre

Johannes Eggestein rückt für Freitag in den Kader der U23-Mannschaft.
+
Johannes Eggestein rückt für Freitag in den Kader der U23-Mannschaft.

Bremen - Als Alexander Nouri vor gut einem Jahr vom U23-Trainer zum Coach der Werder-Profis befördert wurde, da nahm er einen gewissen Ousman Manneh mit und ließ ihn gleich stürmen.

Bei Florian Kohfeldt läuft es nun komplett anders. Der Nachfolger von Nouri schickte Sturmtalent Johannes Eggestein erstmal runter zur U23, auch Niklas Schmidt und Jesper Verlaat werden in dieser Woche beim Drittligisten trainieren und am Freitag auf Platz 11 gegen Sonnenhof Großaspach spielen.

Spielpraxis in der Dritten Liga

„Johannes tut jetzt Spielpraxis über 70, 80, 90 Minuten gut“, erklärt Kohfeldt und schiebt noch schnell hinterher: „Er wird auf Dauer in der Bundesliga spielen.“ Aber eben noch nicht jetzt. Ähnlich hatte schon Nouri geurteilt und Eggestein nur selten eingesetzt. Zuletzt gegen Augsburg verzichtete er sogar ganz auf den Angreifer, Eggestein spielte stattdessen mit der U23 in Aalen.

„Wir dürfen die langfristige Entwicklung in diesem Bereich nicht gefährden“, mahnte Kohfeldt. Deshalb sei es sinnvoller, dass Nachwuchsspieler wie Eggestein, Schmidt und Verlaat weiter ihre Erfahrungen in der Dritten Liga sammeln, statt nur mit den Profis zu trainieren und dort maximal mal auf der Bank zu setzen.

Ein Dauerzustand muss das allerdings nicht sein. Es geht erstmal nur um diese Woche. Danach werden die Karten möglicherweise völlig neu gemischt. Dann entscheidet sich, ob Kohfeldt bei den Profis bleibt oder zur U23 zurückkehrt. Und wer weiß, was ein neuer Bundesliga-Coach für Pläne mit Werders größtem Talent, Johannes Eggestein, hat.

Für Ousman Manneh war der rasante Aufstieg nur bedingt förderlich. Nach sechs Spielen und einem Tor war seine Zeit bei den Profis schon wieder abgelaufen, Nouri brauchte ihn nicht mehr. Immerhin wurde nach der Saison der Vertrag des 20-Jährigen um zwei Spielzeiten verlängert. Die geplante Ausleihe zu einem Zweitligisten platzte, nun stürmt Manneh für die U23 in der Dritten Liga. Allerdings nur, wenn Johannes Eggestein nicht von den Profis herunterkommt – so wie jetzt.

Schon gelesen?

Vor dem Frankfurt-Spiel: Kohfeldt verspricht Reaktion der Mannschaft

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Werder Bremen gegen den SC Paderborn im Live-Ticker: Die Aufstellungen sind da!

Werder Bremen gegen den SC Paderborn im Live-Ticker: Die Aufstellungen sind da!

Werder Bremen gegen den SC Paderborn im Live-Ticker: Die Aufstellungen sind da!
„Füllkrug war nur noch ein Schatten seiner selbst“ - Paderborns Uwe Hünemeier im Interview

„Füllkrug war nur noch ein Schatten seiner selbst“ - Paderborns Uwe Hünemeier im Interview

„Füllkrug war nur noch ein Schatten seiner selbst“ - Paderborns Uwe Hünemeier im Interview
Die Werder-Aufstellung gegen den SC Paderborn: Manuel Mbom steht in der Startelf!

Die Werder-Aufstellung gegen den SC Paderborn: Manuel Mbom steht in der Startelf!

Die Werder-Aufstellung gegen den SC Paderborn: Manuel Mbom steht in der Startelf!
Kahn-Streit als Auslöser für Andreas Herzogs Werder-Rückkehr: „Dir gehört eine aufs Maul”

Kahn-Streit als Auslöser für Andreas Herzogs Werder-Rückkehr: „Dir gehört eine aufs Maul”

Kahn-Streit als Auslöser für Andreas Herzogs Werder-Rückkehr: „Dir gehört eine aufs Maul”

Kommentare