Jetzt spricht auch Pizarro zum Bayern-Wechsel

+
Claudio Pizarro.

Bremen - Der Wechsel soll bereits feststehen, Werder Bremens Angreifer Claudio Pizarro zu Bayern München wechseln. Am Freitagnachmittag kurz vorm Training äußert sich nun auch der Stürmer selbst.

Der 33-jährige Peruaner betont auf dem Weg in die Kabine: "Ich habe noch keine Entscheidung getroffen." Der „Münchner Merkur“ hatte am Donnerstagabend verkündet: „Alles klar, Pizarro kommt zurück zu den Bayern.“ Diese Nachricht war natürlich ein Schock für Werder! Schließlich verliert der Bundesligist damit seinen Superstar, seinen besten Torschützen – und zwar ablösefrei.

Auf die Frage, warum es derzeit so viele Meldungen gibt und was er zu den Medienberichten meint, merkt Pizarro an: "Das ist doch normal für mich. Das kenne ich doch.

Die Pizarro-Momente

Pizarro-Momente bei Werder Bremen

Werder-Boss Klaus Allofs wollte sich am Donnerstagabend noch nicht ärgern. Er zweifelt den Wahrheitsgehalt der Nachricht aus München an. „Ich bin fest davon überzeugt, dass ich es als Erster erfahre, wenn Claudio sich entschieden hat“, sagte Allofs der Kreiszeitung. kni / pfa

Autostudien mit nachwachsenden Rohstoffen

Autostudien mit nachwachsenden Rohstoffen

Honey als Känguru, Kakerlakenregen und viele Tränen: Tag elf im Dschungelcamp

Honey als Känguru, Kakerlakenregen und viele Tränen: Tag elf im Dschungelcamp

Drei Hundewelpen aus verschüttetem Berghotel geborgen

Drei Hundewelpen aus verschüttetem Berghotel geborgen

Die Staatskarossen der US-Präsidenten

Die Staatskarossen der US-Präsidenten

Meistgelesene Artikel

BVB mit Personalproblemen gegen Werder

BVB mit Personalproblemen gegen Werder

Bundesliga Rückrunde: Das vierte Gif-Quiz zu Werder gegen Dortmund

Bundesliga Rückrunde: Das vierte Gif-Quiz zu Werder gegen Dortmund

Werder verliert gegen Dortmund: Viel Moral, null Ertrag

Werder verliert gegen Dortmund: Viel Moral, null Ertrag

"Hungrig auf Spielzeiten" - Florian Kainz will mehr

"Hungrig auf Spielzeiten" - Florian Kainz will mehr

Kommentare