Werder-Profi vor dem Absprung

Jetzt also doch: Kainz vor Wechsel nach Köln

+
Werder-Profi Florian Kainz soll beim SV Werder unmittelbar vor dem Absprung stehen. Sein Ziel: Der 1. FC Köln.

Spekulationen um einen Wechsel von Florian Kainz gibt es schon lange, nun konkretisiert sich aber ein Gerücht: Nach Informationen des „kicker“ steht der österreichische Nationalspieler des SV Werder vor einem Transfer zum Zweitligisten 1. FC Köln. 

Update: Köln will Kainz - Werder-Manager Baumann bestätigt

Der Bundesliga-Absteiger sucht ein halbes Jahr nach dem Weggang von Leonardo Bittencourt zu 1899 Hoffenheim nach einem neuen Linksaußen. Der Name Kainz war dabei schon vor einigen Wochen das erste Mal aufgetaucht, die Spur erwies sich zunächst jedoch nicht als heiß. Auch, weil der 26-Jährige erklärte, nicht wechseln zu wollen. Zudem beteuerten in Sportchef Frank Baumann und Trainer Florian Kohfeldt auch die Bremer Verantwortlichen, weiter mit Kainz arbeiten zu wollen. 

Doch die Zahlen der Hinrunde besagen, dass Kainz‘ sportlicher Wert für Werder rapide abgenommen hat. Bis zum zehnten Spieltag kam er regelmäßig zum Einsatz, danach nur noch für zwölf Minuten. Kohfeldt hatte in seinem jüngsten Statement die Entscheidung über die Zukunft in Kainz‘ Hände gelegt – gehen oder bleiben, dazu müsse der Spieler sich äußern.

Hier geht es zu unserem Gerüchte-Ticker.

Eine Einigung zwischen den Clubs steht noch aus

Der Vertrag des gebürtigen Grazers in Bremen läuft noch bis 2020, der 1. FC Köln müsste also eine Ablöse für ihn bezahlen. Die Verhandlungen zwischen den Clubs laufen aktuell. Als das Kölner Interesse das erste Mal aufgeflammt war, soll Werder noch 4,5 Millionen Euro gefordert haben. Kainz‘ Marktwert wird indes auf vier Millionen Euro taxiert, aktuell stehen laut „Bild“-Zeitung 2,5 Millionen Euro als Ablöse im Raum. Doch das letzte Wort ist noch nicht gesprochen, eine Einigung wurde noch nicht getroffen.

Einen anderen Transfer vermeldete der FC bereits am Sonntagabend. Von Schalke 04 wechselt Johannes Geis (25) zu den Geißböcken. Der defensive Mittelfeldmann erhält einen Vertrag bis zum Saisonende.

Florian Kainz: Seine Karriere in Bildern

Florian Kainz
In seiner Jugend kickte Florian Kainz für Sturm Graz in allen Junioren-Mannschaften. © imago
Florian Kainz
In seiner ersten Saison bei den Profis 2010/11 holte Sturm Graz die österreichische Meisterschaft. Kainz absolvierte bis 2014 insgesamt 122 Pflichtspiele für die Steirer und erzielte 21 Treffer.  © imago
Florian Kainz
Zur Saison 2014/15 wechselte Kainz innerhalb der österreichischen Liga zu Rapid Wien, spielte dort in 84 Partien und schoss 15 Tore. © imago
Im Juli 2016 verpflichtete Werder dann den jungen Österreicher.
Im Juli 2016 verpflichtete Werder dann den jungen Österreicher. © gumzmedia
Für den Flügelspieler überwiesen die Grün-Weißen rund 3,5 Millionen Euro an Wien.
Für den Flügelspieler überwiesen die Grün-Weißen rund 3,5 Millionen Euro an Wien. © gumzmedia
Unter Trainer Viktor Skripnik reichte es jedoch nur für einen Kurzeinsatz gegen Borussia Mönchengladbach.
Unter Trainer Viktor Skripnik reichte es jedoch nur für einen Kurzeinsatz gegen Borussia Mönchengladbach. © gumzmedia
Und auch nachdem Alexander Nouri die Verantwortung bei den Werder-Profis übernahm, kam Kainz meist nur zu Kurzeinsätzen. 
Und auch nachdem Alexander Nouri die Verantwortung bei den Werder-Profis übernahm, kam Kainz meist nur zu Kurzeinsätzen.  © gumzmedia
Florian Kainz
In der Saison 2016/17 stach der Joker dann zweimal gegen Hamburg und Leipzig. © Gumz
Florian Kainz
Zu Beginn der Spielzeit 2017/18 entwickelte Kainz sich allerdings zum Stammspieler und einer festen Größe in Werders Mittelfeld. © Gumz
Florian Kainz
Unter Trainer Andreas Herzog debütierte Kainz 2011 für die österreichische U21. © imago
Florian Kainz
Im November 2015 wurde er das erste Mal zur A-Nationalmannschaft berufen, 2017 absolvierte er vier Spiele in der WM-Qualifikation für Österreich. © imago
In vielen Spielen der Saison 2017/18 war Florian Kainz ein ständiger Unruheherd in Werders Mittelfeld
In vielen Spielen der Saison 2017/18 war Florian Kainz ein ständiger Unruheherd in Werders Mittelfeld © gumzmedia
Am 22. Spieltag konnte Florian Kainz einen Doppelpack gegen den VfL Wolfsburg erzielen.
Am 22. Spieltag konnte Florian Kainz einen Doppelpack gegen den VfL Wolfsburg erzielen. © gumzmedia

Quelle: DeichStube

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Iran setzt ausländischen Tanker fest und verhaftet Crew

Iran setzt ausländischen Tanker fest und verhaftet Crew

EU-Treffen zur Seenotrettung im Mittelmeer endet ergebnislos

EU-Treffen zur Seenotrettung im Mittelmeer endet ergebnislos

Gesunder Schlaf: So finden Sie das ideale Kopfkissen

Gesunder Schlaf: So finden Sie das ideale Kopfkissen

Brandstifter zündet Filmstudio in Kyoto an: "Sterbt!"

Brandstifter zündet Filmstudio in Kyoto an: "Sterbt!"

Meistgelesene Artikel

„Immense Bedeutung“: Warum Sahin für Kohfeldt so wichtig ist

„Immense Bedeutung“: Warum Sahin für Kohfeldt so wichtig ist

Transfer von Aron Johannsson nach Schweden perfekt

Transfer von Aron Johannsson nach Schweden perfekt

USA, Zillertal – und Fritz bleibt sicher im Reisestress

USA, Zillertal – und Fritz bleibt sicher im Reisestress

„Wohninvest“-Banner im Zillertal gestohlen

„Wohninvest“-Banner im Zillertal gestohlen

Kommentare