Viele Fans beim Abschlusstraining

Gondorf fehlt auch gegen Frankfurt

+
Jerome Gondorf nimmt zwar schon wieder an Teilen des Mannschaftstrainings teil, verpasst aber auch das Spiel gegen Eintracht Frankfurt.

Bremen - Jede Menge los am Osterdeich! Mehr als 300 gut gelaunte Fans haben am Karsamstag das Abschlusstraining des SV Werder vor dem Spiel gegen Eintracht Frankfurt am Ostersonntag besucht.

Werder-Trainer Florian Kohfeldt arbeitete mit einer vollen Trainingsgruppe von 23 Mann. Unter ihnen war zunächst auch Jerome Gondorf, der nach seiner Blinddarm-OP vor drei Wochen aber weiter nur Teile des Mannschaftstrainings mitmacht. Er verpasste also nicht nur das kleine Trainingsspielchen am Ende der Einheit, sondern wird auch gegen Frankfurt noch nicht wieder dabei sein.

„Es hat leider noch nicht gereicht“, erklärt Werder-Trainer Florian Kohfeldt. „Das ist kein Rückschlag. Wir wollen kein Risiko eingehen.“ Am Mittwoch soll Gondorf wieder voll im Mannschaftstraining mitziehen und dann eine Option für das Auswärtsspiel gegen Hannover 96 sein.

Auch Johannes Eggestein und Thore Jacobsen, der am Freitag seinen ersten Profi-Vertrag bei Werder unterschrieb, gehörten zur Trainingsgruppe, werden aber nicht zum Kader gegen Frankfurt gehören. Sie fahren mit der U23 zum Auswärtsspiel in der Dritten Liga gegen die Sportfreunde Lotte (Sonntag, 14 Uhr).

(han/kni)

Schon gelesen?

Wie Werder gegen aggressive Frankfurter bestehen will

DeichBlick-Kolumne von Sebastian Prödl: Erst die Osterjause, dann der Werder-Sieg

Quelle: DeichStube

Das könnte Sie auch interessieren

Maas ruft nach Auschwitz-Besuch zu mehr Zivilcourage auf

Maas ruft nach Auschwitz-Besuch zu mehr Zivilcourage auf

Verein „Rumänische Findelhunde“ feiert Sommerfest in Daverden 

Verein „Rumänische Findelhunde“ feiert Sommerfest in Daverden 

„Tag der offenen Tür“ im Industriegebiet Nord 

„Tag der offenen Tür“ im Industriegebiet Nord 

Freudentränen und Geschenke: Koreaner feiern Wiedersehen

Freudentränen und Geschenke: Koreaner feiern Wiedersehen

Meistgelesene Artikel

Nach dem Käuper-Schock: Werder sucht einen Ersatz

Nach dem Käuper-Schock: Werder sucht einen Ersatz

Kainz kann’s mit beiden Füßen

Kainz kann’s mit beiden Füßen

Käupers Verletzung: Es hätte schlimmer kommen können

Käupers Verletzung: Es hätte schlimmer kommen können

Bode kritisiert: Zu viel Fußball bei ARD und ZDF

Bode kritisiert: Zu viel Fußball bei ARD und ZDF

Kommentare