Jensens klares Urteil

„Thomas ist besser als Clemens“

+
Daniel Jensen

Bremen - Daniel Jensen will gewiss niemanden beleidigen, aber das hindert ihn nicht daran, Klartext zu sprechen. Und so scheut er sich nicht, beim Vergleich zwischen Werder-Leistungsträger Clemens Fritz (36) und dessen designierten Nachfolger Thomas Delaney (24) ganz undiplomatisch zu urteilen: „Thomas ist besser als Clemens.“

Aber merke: Jensen geht es nicht darum, den einen ab-, sondern darum, den anderen aufzuwerten. „Ich kenne Clemens aus meiner Werder-Zeit noch als Rechtsverteidiger. Thomas ist im Mittelfeld stärker. Am besten ist er als Sechser. Er ist aber auch gefährlich vor dem Tor und kopfballstark noch dazu“, sagt der Däne, der 2013 eine gemeinsame Saison mit Delaney beim FC Kopenhagen gespielt hatte. 

Allerdings: Delaneys Torgefahr ist so ausgeprägt nun auch wieder nicht. In 224 Pflichtspielen in Superligaen, Pokal, Europa League und Champions League sind ihm 19 Treffer gelungen. Dass der ehmalige Mannschaftskamerad beim SV Werder und dessen Fans gut ankommen wird, ist für Jensen dennoch ganz sicher. „Thomas passt gut rein bei Werder. Er ist ein netter Typ, eher ruhig und arbeitet sehr hart und professionell . Ich weiß, dass die Fans in Bremen Spieler wie ihn mögen.“ - csa/kni

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Alpaka-Nachwuchs in Rethem

Alpaka-Nachwuchs in Rethem

Tourbus unter dem Hammer: Reisen wie einst die Kelly Family

Tourbus unter dem Hammer: Reisen wie einst die Kelly Family

Personaler verraten: So sieht der perfekte Bewerber aus

Personaler verraten: So sieht der perfekte Bewerber aus

„Lenna” im Kurpark

„Lenna” im Kurpark

Meistgelesene Artikel

Baumann amüsiert vom Klausel-Hype

Baumann amüsiert vom Klausel-Hype

Werder gewinnt Test in Osnabrück

Werder gewinnt Test in Osnabrück

Baumann lobt Pavlenka

Baumann lobt Pavlenka

Was auch passiert, Verlaat will bleiben

Was auch passiert, Verlaat will bleiben

Kommentare