"Tolle Entwicklung"

Sternberg setzt Unterschrift unter Profi-Vertrag bis 2017

Bremen -  Sternberg ist nun Profi: Linksverteidiger Janek Sternberg erhält einen Vertrag bis zum 30. Juni 2017 bei Werder Bremen. Das teilt der Bundesliga-Verein am Montagnachmittag mit.

„Wir freuen uns über die tolle Entwicklung von Janek in den letzten Monaten. Bei ihm ist genau der Fall eingetroffen, den wir uns wünschen. Er hat seine Chance bekommen und sie genutzt", wird Werder-Geschäftsführer Thomas Eichin in der Pressemitteilung des Vereins zitiert.

"Janek war da als es darauf ankam. Er hat die Herausforderung sehr gut angenommen und den Konkurrenzkampf bei uns erhöht. Er ist eine absolute Option im Kader der Bundesliga-Mannschaft und wir freuen uns, dass wir ihn langfristig an uns binden konnten", ergänzt Rouven Schröder, Direktor Kaderplanung und Scouting.

Sternberg selbst reagierte erfreut über die Unterschrift. „Bis vor wenigen Monaten hatte ich überhaupt nicht damit gerechnet. Es ist deshalb ein ganz besonderes Gefühl und ich freue mich riesig, längerfristig ein Teil dieser Mannschaft zu sein und die nächsten Aufgaben anzugehen."

Janek Sternberg wechselte im Sommer 2013 von der U 23 des Hamburger SV an die Weser. Nach 43 Einsätzen für Werders U 23 in der Regionalliga Nord feiert der 22-Jährige beim Heimspiel gegen den SC Paderborn (4:0) am 13. Spieltag der laufenden Saison sein Bundesliga-Debüt. Seither kam er fünfmal in der höchsten deutschen Spielklasse zum Einsatz.

Rubriklistenbild: © nordphoto

Mehr zum Thema:

Die EU erwartet nach Mays Brexit-Rede harte Verhandlungen

Die EU erwartet nach Mays Brexit-Rede harte Verhandlungen

"Es wird pompös" - Fashion Week startet durch

"Es wird pompös" - Fashion Week startet durch

Australian Open: Kerber rettet Sieg am Geburtstag

Australian Open: Kerber rettet Sieg am Geburtstag

Abstimmungen über Erdogans Präsidialsystem beginnen

Abstimmungen über Erdogans Präsidialsystem beginnen

Meistgelesene Artikel

Nächste schlechte Nachricht von Grillitsch

Nächste schlechte Nachricht von Grillitsch

Niklas Moisander: „Es fühlt sich besser an“

Niklas Moisander: „Es fühlt sich besser an“

Ekici in Trabzon suspendiert

Ekici in Trabzon suspendiert

Johannsson und Sane fehlen

Johannsson und Sane fehlen

Kommentare