Mit den Besonderheiten einer Brechstange

Belfodil ohne große Chance unter Kohfeldt

Ishak Belfodil
+
Ishak Belfodil ist immer noch ohne Tor in der Fußball-Bundesliga.

Bremen - Die Zahl bewegt sich – im Vergleich zum maximal Möglichen – irgendwo zwischen „sehr wenig“ und „fast nichts“.

20 Minuten sind es, die Ishak Belfodil bislang unter Trainer Florian Kohfeldt zum Einsatz kam – verteilt auf drei Einwechslungen. Eine Minute gegen Frankfurt, acht gegen Hannover, zuletzt elf gegen Leipzig. Addiert ist das nichts anderes als ein klares Zeichen für den Algerier, dass er bei Kohfeldt keine guten Karten hat. Der neue Werder-Coach hat bislang nicht viel Zutrauen in die Fähigkeiten des Stürmers entwickelt.

Belfodil fehlen Torgefahr und Abschlussstärke

Belfodil – für eine Saison von Standard Lüttich ausgeliehen – war zwar von vornherein nur als Back-up für die erste Sturmbesetzung vorgesehen gewesen, doch dass er unter Kohfeldt zu so wenig Einsatzzeit kommt, obwohl die Partien in Frankfurt (1:2) und Leipzig (0:2) von Problemen bei der Chancenverwertung geprägt waren, lässt tief blicken.

Angesprochen auf Belfodil sagt Kohfeldt viel über den 25-Jährigen. Er sei „flexibel in Mittelfeld und Angriff“ einsetzbar, er sei „vorne unser physisch stärkster Spieler“, er sei kopfballstark und könne auch „der Zielspieler für lange Bälle“ sein. Was Kohfeldt aber nicht erwähnte, waren für Stürmer nicht ganz unwesentliche Eigenschaften wie Zug zum Tor, Torgefahr, Abschlussstärke.

Ishak Belfodil: Seine Karriere in Bildern

Ishak Belfodil
Belfodil spielte in den Jugenden verschiedener französischer Clubs, wechselte dann 2008 zur U19 von Olympique Lyon. Von 2009 bis 2012 spielte er dort bei den Profis, bekam aber wenige Einsätze. © imago
Ishak Belfodil
Im Januar 2012 wurde er zunächst an den italienischen FC Bologna ausgeliehen, zur Saison 2012/13 verpflichtete ihn aber schließlich Parma Calcio. © imago
Ishak Belfodil
Ein Jahr später nahm in Inter Mailand unter Vertrag, für die Rückrunde 2013/14 ging Belfodil auf Leihbasis zum AS Livorno. © imago
Ishak Belfodil
Nach Ende der Leihe wechselte er erneut und kehrte in der Saison 2014/15 zu seinem ehemaligen Club Parma zurück. Dort kam er regelmäßig zum Einsatz, blieb allerdings auch nur ein Jahr. © imago
Ishak Belfodil
Nach einem Jahr in den Vereinigten Arabischen Emiraten bei Baniyas SC nahm ihn zur Saison 2016/17 Standard Lüttich unter Vertrag. Bei den Belgiern schoss er 11 Tore in 25 Pflichtspielen. © imago
Am letzten Tag der Transferperiode vor der Saison 2017/18 unterschrieb Belfodil schließlich bei Werder. Er kam per Leihe.
Am letzten Tag der Transferperiode vor der Saison 2017/18 unterschrieb Belfodil schließlich bei Werder. Er kam per Leihe. © gumzmedia
Ishak Belfodil
Unter Trainer Alexander Nouri bekam er viel Einsatzzeit in der Liga, konnte aber keine Treffer liefern. © Gumz
Ishak Belfodil
Erst im Pokal gegen Hoffenheim platzte der Knoten - Belfodil erzielte den Siegtreffer zum 1:0. © Gumz
Ishak Belfodil
Belfodil spielte in den Junioren-Teams der französischen Nationalmannschaft, entschied sich dann für Algerien. 2015 nahm er mit ihnen am Afrika Cup teil, scheiterte im Viertelfinale aber an der Elfenbeinküste. © imago
Am 27. Spieltag erzielte Ishak Belfodil einen Doppelpack beim 3:1 Sieg gegen Augsburg und bereitete ein Tor vor, somit war er der überragende Mann auf dem Platz.
Am 27. Spieltag erzielte Ishak Belfodil einen Doppelpack beim 3:1 Sieg gegen Augsburg und bereitete ein Tor vor, somit war er der überragende Mann auf dem Platz. © gumzmedia
Zur Saison 2018/19 wechselte Belfodil zum Bundesligakonkurrenten 1899 Hoffenheim.
Zur Saison 2018/19 wechselte Belfodil zum Bundesligakonkurrenten 1899 Hoffenheim. © imago

Belfodil hat von alldem zu wenig. Oder wie Kohfeldt es stark maskiert sagt: „Ich sehe ihn auch auf dem Flügel. Wichtig ist, dass er immer wieder in Spielsituationen kommt, wo er das Spiel vor sich hat. Der klassische Spieler mit dem Rücken zum Tor ist er nicht.“ Anders gesagt: Belfodil ist kein Torjäger.

Die Erkenntnis ist nicht neu. Schon in der Zeit, als Belfodil unter Kohfeldt-Vorgänger Alex Nouri noch 90 Minuten pro Partie absolvierte, kam kaum etwas dabei heraus. Die Bilanz nach elf (unterschiedlich langen) Bundesliga-Einsätzen: elf Torschüsse, null Treffer.

Belfodil für Kohfeldt nur eine Brechstange

Klar, der Defensiv-Fußball der Marke Nouri trug seinen Teil dazu bei, dass Belfodil auf dem Platz kaum in Erscheinung trat. Aber es liegt – neben der Rückkehr von Max Kruse ins Team – auch an den Fähigkeiten des Angreifers, dass Kohfeldt nun kaum noch auf ihn setzt. Für den Coach ist Belfodil – überspitzt gesagt – ein Nischenfußballer.

Er könne sich „gewisse Spielsituationen oder gewisse Gegnerkonstellationen“ vorstellen, in denen Belfodils „Besonderheiten“ sehr nützlich wären: „Er bringt physische Fähigkeiten mit, die ihn von allen anderen Spielern im Kader absetzen.“ Das hört sich an, als sähe der Trainer in dem Stürmer nur eine Brechstange.

Die Grün-Weißen sind weiterhin auf der Suche nach einem neuen Verteidiger. Beim Werben um Benjamin Henrichs von der AS Monaco kriegt Werder Bremen Konkurrenz aus der eigenen Liga – auch RB Leipzig soll interessiert sein.

Schon gelesen?

Gerüchteküche: Cagliari und Caldirola - geht da was?

Werder-Kapitän: Junuzovic rechnet mit Einsatz gegen Stuttgart

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Werder-Stürmer Füllkrug kritisiert Umstellung von Interimstrainer Brand

Werder-Stürmer Füllkrug kritisiert Umstellung von Interimstrainer Brand

Werder-Stürmer Füllkrug kritisiert Umstellung von Interimstrainer Brand
Wann kommt Werner? Füllkrug freut sich schon auf neuen Werder-Coach

Wann kommt Werner? Füllkrug freut sich schon auf neuen Werder-Coach

Wann kommt Werner? Füllkrug freut sich schon auf neuen Werder-Coach
Werder-Noten gegen Holstein Kiel: Agu unsicher, Jung fehlerhaft

Werder-Noten gegen Holstein Kiel: Agu unsicher, Jung fehlerhaft

Werder-Noten gegen Holstein Kiel: Agu unsicher, Jung fehlerhaft
Füllkrugs Kunstschuss reicht nicht: Werder verliert nach schwacher Leistung in Kiel

Füllkrugs Kunstschuss reicht nicht: Werder verliert nach schwacher Leistung in Kiel

Füllkrugs Kunstschuss reicht nicht: Werder verliert nach schwacher Leistung in Kiel

Kommentare