Ingolstadt-Innenverteidiger

Werder: Interesse an Tisserand?

+
Marcel Tisserand soll auf der Liste des SV Werder stehen.

Bremen - Will Werder einen neuen Innenverteidiger? Laut der französischen Sport-Tageszeitung „L’Equipe“ sollen die Bremer Interesse an Ingolstadts Marcel Tisserand haben.

Update (19:44 Uhr): Werder-Sportchef Frank Baumann wollte auf Nachfrage der WerderStube ein Interesse an Tisserand nicht bestätigen: „Dazu kann ich nichts sagen.“

Update (14.53 Uhr): Wie es aussieht, scheint auch Tisserand Interesse an einem Wechsel zu haben. Der 24-Jährige kommentierte die Transferspekulation auf seiner Facebook-Seite mit den Worten: #newchapter (neues Kapitel) und #workinprogress (in Arbeit). Er klärte aber nicht auf, welcher der gehandelten Vereine für ihn in Frage kommt.

Wie schnell in der Abwehrkette des SV Werder ein großes Problem entstehen kann, hat der vergangene Spieltag gezeigt. Niklas Moisander gesperrt, Luca Caldirola verletzt – schon fehlte der dritte Innenverteidiger für die Dreierkette.

Die Folge ist bekannt: Werder baute auf Viererkette um, lag gegen Hoffenheim ruckzuck 0:5 hinten. Das lag sicher nicht nur an der Innenverteidiger-Knappheit und der Umstellung, aber eben auch. Möglich, dass die Bremer das Problem mit der Verpflichtung des französisch-kongolesischen Abwehrspielers Marcel Tisserand von Absteiger FC Ingolstadt bekämpfen werden.

Laut der französischen Sport-Tageszeitung „L’Equipe“ gehört Werder zum Kreis der Interessenten für den 24-Jährigen. Außerdem sollen RB Leipzig, der FC Watford aus der englischen Premier League sowie der AS St. Etienne aus der Ligue 1 den 1,90 Meter großen Profi ins Visier genommen haben. Werder wird allerdings „ganz besonderes“ Interesse nachgesagt.

Werder müsste eine Ablöse zahlen

Tisserand hat in seiner Karriere bislang für den RC Lens, FC Toulouse und AS Monaco gespielt, ehe er im vergangenen Sommer zum FC Ingolstadt wechselte. Ablöse damals: drei Millionen Euro. Der Vertrag des Rechtsfußes bei dem künftigen Zweitligisten läuft noch bis 2020 und ist laut FCI-Geschäftsführer Harald Gärtner auch für das Unterhaus gültig: „Da haben wir unsere Hausaufgaben gemacht.“ Eine Ablöse würde also fällig werden für Werder. Die Höhe? Geschätzt wird, dass für Tisserand fünf Millionen Euro aufgerufen werden.

Tisserand, zehnfacher Nationalspieler der DR Kongo, kam für den FC Ingolstadt in der zu Ende gehenden Saison auf 28 Einsätze. Dabei erzielte er zwar kein Tor, legte aber zweimal für Mitspieler auf - auch bei der 2:4-Niederlage gegen Werder Bremen, einem Spiel, in dem er mit Offensivstärke glänzte, aber defensive Schwächen offenbarte.

Quelle: WerderStube

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Kreiszeltlager der Jugendfeuerwehr: der Dienstag in Aschen

Kreiszeltlager der Jugendfeuerwehr: der Dienstag in Aschen

Totenmesse für Altkanzler Helmut Kohl in Berlin

Totenmesse für Altkanzler Helmut Kohl in Berlin

Google Wifi im Test: WLAN auch im letzten Winkel der Wohnung

Google Wifi im Test: WLAN auch im letzten Winkel der Wohnung

Umsonstladen in Weyhe

Umsonstladen in Weyhe

Meistgelesene Artikel

Milos Veljkovic sieht noch Potenzial bei sich

Milos Veljkovic sieht noch Potenzial bei sich

U21-EM: Veljkovic mit Serbien vor dem Aus

U21-EM: Veljkovic mit Serbien vor dem Aus

Transfer-Ticker: Hertha Interesse an Gnabry?

Transfer-Ticker: Hertha Interesse an Gnabry?

Alles sauber bei Werder

Alles sauber bei Werder

Kommentare