Berater bestätigt Werder-Interesse

Onazi-Hype und das Juve-Problem

+
Ogenyi Onazi

Bremen - Die Fans im Internet verfolgen schon jeden Schritt von Ogenyi Onazi – und wollen nun freudig erregt festgestellt haben, dass sich der Nigerianer in Diensten von Lazio Rom beim Online-Dienst Instagram über Werder Bremen informiert. Ein Indiz für einen baldigen Wechsel? Vielleicht.

Denn gestern bestätigte Onazis Berater Stephen Makinwa dem Onlineportal „lazionews.de“ das Interesse von Werder. Allerdings berichtete der Ex-Profi auch, dass Lazio Rom acht bis zehn Millionen Euro Ablöse für den 23-jährigen Nigerianer fordert. Das ist für Werder viel zu viel. Zwar fügte Makinwa noch an, „ich denke sieben Millionen Euro werden reichen“, aber auch das dürfte für Werder schwer zu wuppen sein. Da braucht es also noch viel Verhandlungsgeschick von Werder-Sportchef Thomas Eichin, der sich auch noch mit der Konkurrenz aus der Premier League (Newcastle United, Swansea City und FC Everton) herumschlagen muss.

Wäre es da nicht einfacher, bei den Freunden von Juventus Turin nach einer Ersatzlösung für den verletzten Philipp Bargfrede zu fragen? Schließlich gibt es eine offizielle Kooperation mit dem italienischen Meister. „Unsere Kontakte zu Juventus sind weiterhin gut“, sagt Eichin, aber er stellt auch klar: „Es hat sich mit Juventus bislang nichts ergeben, weil für uns auch deren Spieler aus der zweiten Reihe einfach nicht finanzierbar sind.“

kni

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Zehn Dinge, die Sie im Bewerbungsgespräch sofort disqualifizieren

Zehn Dinge, die Sie im Bewerbungsgespräch sofort disqualifizieren

Rajoy kündigt Regierungsabsetzung in Katalonien an

Rajoy kündigt Regierungsabsetzung in Katalonien an

Erneuter Rückschlag für BVB - Bayern schließen auf

Erneuter Rückschlag für BVB - Bayern schließen auf

Artistisches Abschlusstraining

Artistisches Abschlusstraining

Meistgelesene Artikel

Das passiert am Dienstag

Das passiert am Dienstag

Rosenberg zum dritten Mal Schwedischer Meister

Rosenberg zum dritten Mal Schwedischer Meister

Delaney schwärmt von Nouri

Delaney schwärmt von Nouri

Klasnic: Neue Niere, neues Leben

Klasnic: Neue Niere, neues Leben

Kommentare