Hunt verlangt mehr von sich

Bremen - Auch drei Tage danach steckten die Werder-Profis gestern noch in der Aufarbeitung der 2:3-Niederlage gegen Mainz 05. „Es war keiner dabei, der mit seiner Leistung zufrieden war“, berichtete Aaron Hunt aus dem Kreis seiner Kollegen – und nahm auch sich dabei nicht aus.

Wieder hatte Werders offensiver Mittelfeldmann zu den Besseren und Aktivsten auf dem Feld gehört, war fleißig gelaufen und bei Standards gefährlich – doch mit einem Tor hat er sich und die Mannschaft nicht belohnt. Da bleibt der Eindruck, dass es noch ein bisschen mehr hätte sein können.

Sie wollen den kompletten Text lesen? Dann abonnieren Sie die Kreiszeitung als Printversion oder entscheiden Sie sich für das besonders kostengünstige E-Paper „Ausgabe für Bremen".

Nähere Informationen hier

Rubriklistenbild: © nordphoto

Das könnte Sie auch interessieren

Der Montag auf dem Bremer Freimarkt

Der Montag auf dem Bremer Freimarkt

Ägyptische Assassinen und Prinzessinnen retten mit Mario

Ägyptische Assassinen und Prinzessinnen retten mit Mario

Hommage an Farbe: Yves Saint Laurent-Museum in Marrakesch

Hommage an Farbe: Yves Saint Laurent-Museum in Marrakesch

Im Himmelbett am Wasserloch: Luxussafaris in der Savanne

Im Himmelbett am Wasserloch: Luxussafaris in der Savanne

Meistgelesene Artikel

Rosenberg zum dritten Mal Schwedischer Meister

Rosenberg zum dritten Mal Schwedischer Meister

Das passiert am Dienstag

Das passiert am Dienstag

Das passiert am Mittwoch

Das passiert am Mittwoch

Klasnic: Neue Niere, neues Leben

Klasnic: Neue Niere, neues Leben

Kommentare