Ausschreitungen am Rande des Nordderbys

HSV-Anhänger attackieren S-Bahn mit Bremer Fans

+
Bremer-Fans beim Nordderby in Hamburg

Hamburg - Vor dem Nordderby zwischen dem Hamburger SV und Werder Bremen ist es zu Ausschreitungen gekommen. Laut übereinstimmender Medienberichte griffen rund 100 HSV-Anhänger am Bahnhof Diebsteich eine mit Bremer Fans besetzte S-Bahn an.

Wie Rüdiger Carstens, Pressesprecher der Bundespolizei Hamburg, gegenüber dem Onlineportal "Faszination Fankurve" bestätigte, warteten rund 100 HSV-Fans auf dem Bahnsteig vom S-Bahnhof Diebsteich auf einen Zug mit Werder-Fans. Als dieser gegen 13 Uhr einfuhr, sollen die Anhänger der Grün-Weißen unter anderem mit Fahnenstöcken attackiert worden sein, was zu einer längeren Auseinandersetzungen beider Fangruppen führte. Körperverletzungsdelikte wurden nach Polizeiangaben von beiden Fangruppen ausgeübt. Die Polizei nahm 37 HSV-Anhänger in Gewahrsam, nach dem Ende des Spiels wurden sie wieder entlassen.

Der Bahnhof Diebsteich befindet sich zwei S-Bahn Stationen vom Bahnhof Stellingen entfernt, an der das Hamburger Stadion liegt. Auf Nachfrage von "Faszination Fankurve" bestätigte Carstens, dass die Werder-Fans in der S-Bahn ohne Polizeibegleitung Richtung Stadion fuhren.
mib

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Intensives Training am Donnerstag

Intensives Training am Donnerstag

„Tag der Menschen mit Behinderungen“ auf dem Freimarkt

„Tag der Menschen mit Behinderungen“ auf dem Freimarkt

Nachgefragt: Das sind die beliebtesten Gewinne auf dem Freimarkt 

Nachgefragt: Das sind die beliebtesten Gewinne auf dem Freimarkt 

Diese Gewinne liegen beim Freimarkt voll im Trend

Diese Gewinne liegen beim Freimarkt voll im Trend

Meistgelesene Artikel

Das passiert am Samstag

Das passiert am Samstag

Zehn Fakten zum Werder-Spiel gegen Gladbach

Zehn Fakten zum Werder-Spiel gegen Gladbach

Wohin mit Kainz? Nouri hat die Wahl

Wohin mit Kainz? Nouri hat die Wahl

Das passiert am Dienstag

Das passiert am Dienstag

Kommentare