„Im Frühjahr wird man den besten Serge sehen“

Hrubesch schwärmt von Gnabry

+
Serge Gnabry jubelt über sein Tor in Darmstadt.

Bremen - Wenn Horst Hrubesch über Werder-Profi Serge Gnabry spricht, dann gerät der 65-Jährige ins Schwärmen. „Er bringt wirklich alles mit: beidbeinig, schnell, Kopfballspiel, Spielintelligenz, alles“, sagte Hrubesch dem „Münchner Merkur“.

Als ehemaliger U21-Nationalcoach kennt Hrubesch den Neu-Bremer bestens. Erst vor wenigen Wochen holten sie bei Olympia in Rio zusammen Silber. Gnabry machte dabei so sehr auf sich aufmerksam, dass ihn fast die ganze Bundesliga vom FC Arsenal wegholen wollte. Das Rennen machte überraschend Werder – für eine Ablösesumme von fünf Millionen Euro.

„In Bremen kann er Verantwortung übernehmen, da muss er Entscheidungen herbeiführen, da ist er gefordert“, begrüßt Hrubesch diesen Wechsel und prophezeit: „Wenn er bei Bremen langsam Fuß fasst und dann im Winter eine ordentliche Vorbereitung hinter sich hat, wird man im Frühjahr den besten Serge Gnabry sehen.“ Der 22-Jährige hat mit zwei Toren und einem Assist in fünf Spielen aber schon jetzt gut abgeliefert.
kni

Mehr zum Thema:

Nach dem Bundesliga-Aufstieg: Heldt plant das neue 96-Team

Nach dem Bundesliga-Aufstieg: Heldt plant das neue 96-Team

Familientag beim TV-Jubiläum

Familientag beim TV-Jubiläum

Feuerwehr-Wettkämpfe in Rechtern

Feuerwehr-Wettkämpfe in Rechtern

Gefahrgut-Unfall auf der Autobahn 1

Gefahrgut-Unfall auf der Autobahn 1

Meistgelesene Artikel

Nouri im Interview: „Es fühlt sich bitter an“

Nouri im Interview: „Es fühlt sich bitter an“

Zwei Osnabrücker geben „Riesenfehler“ zu

Zwei Osnabrücker geben „Riesenfehler“ zu

Wiedwalds Rolle unklar

Wiedwalds Rolle unklar

Werder geht am Ende die Puste aus

Werder geht am Ende die Puste aus

Kommentare