Hinrunde für Prödl gelaufen, leichte Entwarnung bei Wolf

+
Werder-Profi Pödl

Bremen - Fußball-Bundesligist Werder Bremen muss in den verbleibenden drei Partien der Hinrunde auf Sebastian Prödl verzichten. Der Abwehrchef hat sich bei der bitteren 2:5-Pleite in Frankfurt einen Innenbandteilriss im rechten Knie zugezogen.

Wie die Grün-Weißen beim Kurznachrichtendienst Twitter mitteilten, fällt Prödl sechs bis acht Wochen aus. Eine leichte Entwarnung gibt es dagegen bei Torhüter Raphael Wolf: Der 26-jährige Keeper war ebenfalls im Spiel bei Eintracht Frankfurt verletzungsbedingt ausgewechselt worden, nachdem Eintracht-Profi Haris Seferovic ihn in der 53. Minute gerammt und im Anschluss daran das umstrittene 2:1 für die Frankfurter erzielt hatte.

Laut Clubangaben hat sich Wolf eine Beckenkammprellung zugezogen. Der Keeper kann damit möglicherweise schon Mitte der Woche wieder ins Training einsteigen und am Wochenende gegen Hannover 96 spielen. Gesichert ist sein Einsatz aber keinesfalls.

Werder verliert deutlich in Frankfurt

kni/mib

Mehr zum Thema:

Bilder der Relegation: Knapper Wolfsburg-Sieg über Braunschweig

Bilder der Relegation: Knapper Wolfsburg-Sieg über Braunschweig

Leaks nach Manchester-Anschlag: Trump verspricht Aufklärung

Leaks nach Manchester-Anschlag: Trump verspricht Aufklärung

„Hoya ist mobil“ 2017

„Hoya ist mobil“ 2017

Treckertreffen in Dreeke

Treckertreffen in Dreeke

Meistgelesene Artikel

Furioses Finale ohne Freudentaumel

Furioses Finale ohne Freudentaumel

Luca Caldirola plus Mr. X

Luca Caldirola plus Mr. X

Wiedwald: „Können stolz auf die Rückrunde sein“

Wiedwald: „Können stolz auf die Rückrunde sein“

Casteels ein heißer Kandidat

Casteels ein heißer Kandidat

Kommentare