Sargent und Osako glänzen beim einzigen Heimsieg

Achterbahnfahrt gegen FC Augsburg

Dritter Bundesliga-Spieltag: Erster Sieg für den SV Werder Bremen. Beim 3:2 gegen den FC Augsburg waren Yuya Osako und Josh Sargent die Matchwinner.
+
Dritter Bundesliga-Spieltag: Erster Sieg für den SV Werder Bremen. Beim 3:2 gegen den FC Augsburg waren Yuya Osako und Josh Sargent die Matchwinner.

Die Coronavirus-Pandemie stoppt die Bundesliga. Noch ist völlig unklar, ob die Saison überhaupt zu Ende gespielt werden kann. Für Werder Bremen war es bisher die schlechteste Spielzeit der Vereinsgeschichte, der Abstieg droht. Aber es war nicht alles schlecht. In einer Serie blicken wir zurück auf die guten Momente der Saison. Teil 2: Der erste Heimsieg gegen den FC Augsburg.

Drei Führungen, eine Gala von Yuya Osako und ein Sahnetor von Josh Sargent – das sind die Zutaten für eine Achterbahnfahrt von einem Spiel gegen den FC Augsburg und den ersten Saisonsieg des SV Werder Bremen in der Saison.

Nach einem verdienten 1:3 zu Hause gegen Fortuna Düsseldorf und einem unglücklichen 2:3 gegen die TSG Hoffenheim stehen die Bremer, die den Europapokal als Saisonziel ausgegeben haben, schon am dritten Spieltag mit dem Rücken zur Wand, beweisen gegen Augsburg aber viel Moral – und einige Qualität.

Werder Bremen: Josh Sargent erzielt das wohl schönste Tor der Saison

Nach Toren von Yuya Osako und Ruben Vargas steht es schon in der Anfangsphase 1:1 – dann hat Josh Sargent seinen großen Auftritt. Der US-Amerikaner pflückt im Sprint einen zauberhaften langen Ball von Nuri Sahin aus der Luft, überlüpft FCA-Keeper Tomas Koubek und schießt ein (20.). Ein Traumtor – vielleicht das schönste der Bremer Spielzeit!

Kurz nach der Pause gleicht Augsburg wieder durch Vargas aus, aber Werder gibt sich nicht auf. Nach einer Flanke von Marco Friedl krönt Osako mit einem Volley zum 3:2-Endstand seinen starken Auftritt. Werder feiert die ersten Punkte der Saison und den überhaupt einzigen Bundesliga-Heimsieg bis zur durch die Coronavirus-Pandemie bedingten Pause im Spielbetrieb. (han)

Werder Bremen-Serie: Schöne Momente einer schlechten Saison

Teil 1: Ein Pflichtspiel als Volksfest - Werder Bremen gegen Atlas Delmenhorst

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Sauberhafte Zeiten: Vorwerk-Aktionssets mit gratis Extra sichern

Sauberhafte Zeiten: Vorwerk-Aktionssets mit gratis Extra sichern

Was Hobbyköche über die Schwarzwurzel wissen sollten

Was Hobbyköche über die Schwarzwurzel wissen sollten

Bin ich gegen Corona immun? Jetzt mit dem Corona-Antikörper-Selbsttest herausfinden

Bin ich gegen Corona immun? Jetzt mit dem Corona-Antikörper-Selbsttest herausfinden

15 Ratsmitglieder in Weyhe verabschiedet

15 Ratsmitglieder in Weyhe verabschiedet

Meistgelesene Artikel

Werder-Sportchef Frank Baumann: Markus Anfang hat sich für kurze Füllkrug-Strafe eingesetzt

Werder-Sportchef Frank Baumann: Markus Anfang hat sich für kurze Füllkrug-Strafe eingesetzt

Werder-Sportchef Frank Baumann: Markus Anfang hat sich für kurze Füllkrug-Strafe eingesetzt
„Ich brenne innerlich“ - Werder-Profi Leonardo Bittencourt über sein Comeback und die Rolle als Hoffnungsträger

„Ich brenne innerlich“ - Werder-Profi Leonardo Bittencourt über sein Comeback und die Rolle als Hoffnungsträger

„Ich brenne innerlich“ - Werder-Profi Leonardo Bittencourt über sein Comeback und die Rolle als Hoffnungsträger
Sandhausen-Torhüter Patrick Drewes fiebert Duell mit Lieblingsclub Werder entgegen

Sandhausen-Torhüter Patrick Drewes fiebert Duell mit Lieblingsclub Werder entgegen

Sandhausen-Torhüter Patrick Drewes fiebert Duell mit Lieblingsclub Werder entgegen
Nils Petersen: „Dann tritt dir einer auf den Fuß, lässt noch einen Spruch da und du merkst: Das ist hier echt unangenehm“

Nils Petersen: „Dann tritt dir einer auf den Fuß, lässt noch einen Spruch da und du merkst: Das ist hier echt unangenehm“

Nils Petersen: „Dann tritt dir einer auf den Fuß, lässt noch einen Spruch da und du merkst: Das ist hier echt unangenehm“

Kommentare