Pendler auf der A 1

+
Thomas Schaaf

Bremen - Für den „Liga-total-Cup“ werden die Werder-Profis zu Berufspendlern. Samstagachmittag geht’s über die Autobahn nach Hamburg, am Abend wieder zurück. Am Sonntagnachmittag dann wieder hin.

Ungewöhnlich, denn ein Hotel wäre die einfachere Lösung gewesen. Doch Cheftrainer Thomas Schaaf outet sich als leidenschaftlicher Heimschläfer. „Im eigenen Bett zu liegen, ist immer noch das Beste. Außerdem ist es über die Autobahn nur eine Stunde“, sagt er. Ein viertes Mal muss der Werder-Bus aber nicht über die A 1 sausen. Nach dem zweiten Spiel morgen fliegt das Team von Hamburg aus gen Donaueschingen, wo am Montag das letzte Trainingslager der Saisonvorbereitung beginnt. csa

Das könnte Sie auch interessieren

Hommage an Farbe: Yves Saint Laurent-Museum in Marrakesch

Hommage an Farbe: Yves Saint Laurent-Museum in Marrakesch

Im Himmelbett am Wasserloch: Luxussafaris in der Savanne

Im Himmelbett am Wasserloch: Luxussafaris in der Savanne

Tag der offenen Tür im Kindergarten Haendorf

Tag der offenen Tür im Kindergarten Haendorf

Erntefest im Kindergarten Scholen

Erntefest im Kindergarten Scholen

Meistgelesene Artikel

Rosenberg zum dritten Mal Schwedischer Meister

Rosenberg zum dritten Mal Schwedischer Meister

Das passiert am Dienstag

Das passiert am Dienstag

Bode: „Einhellig“ pro Nouri

Bode: „Einhellig“ pro Nouri

Klasnic: Neue Niere, neues Leben

Klasnic: Neue Niere, neues Leben

Kommentare