Wiedwald oder Drobny?

Die heikle T-Frage

+
Felix Wiedwald in Mönchgladbach nur auf der Bank.

Bremen - Alexander Nouri sagt es selbst: Das Torwart-Thema ist „immer eine spezielle Sache“. Und bei Werder hat der beurlaubte Viktor Skripnik es noch spezieller gemacht. Er warf Felix Wiedwald aus dem Team, beorderte Ersatzmann Jaroslav Drobny gegen Gladbach ins Tor.

Ob Nouri es morgen gegen Mainz dabei belässt oder alles wieder rückgängig macht, ist die spannende Frage. Auf die der Bremer Interimscoach noch vor dem ersten gemeinsamen Training mit der Mannschaft natürlich noch keine Antwort wusste. „Ich werde Eindrücke sammeln und mir meine Gedanken machen. Ich stehe da in engem Austausch mit Christian Vander.“ Da der Torwart-Trainer mitentschieden hatte beim Torwart-Wechsel, ist zu vermuten, dass er sich pro Drobny ausspricht. Es sei denn, Skripnik hatte die Entscheidung im Alleingang gefällt.  
csa

Mehr zum Thema:

Was 2017 neu an den Blumenmustern in der Mode ist

Was 2017 neu an den Blumenmustern in der Mode ist

60 Jahre Fiat 500: Als das Dolce Vita über die Alpen kam

60 Jahre Fiat 500: Als das Dolce Vita über die Alpen kam

Das bietet die neue "Mein Schiff 6"

Das bietet die neue "Mein Schiff 6"

Expedition in der kanadischen Arktis

Expedition in der kanadischen Arktis

Meistgelesene Artikel

Delaney vor Dortmund: „Wir sind die Underdogs“

Delaney vor Dortmund: „Wir sind die Underdogs“

Eine Niederlage, aber keine krachende

Eine Niederlage, aber keine krachende

Wollten Osnabrücker U23-Spieler von Werder beeinflussen?

Wollten Osnabrücker U23-Spieler von Werder beeinflussen?

Furioses Finale ohne Freudentaumel

Furioses Finale ohne Freudentaumel

Kommentare