Hamburger SV vs Werder Bremen

Elf Gründe für den Derbysieg!

+
Wer gewinnt das 101. Nordderby?

Bremen - Zum 101. Mal treffen am Sonntag die hanseatischen Erzrivalen Werder Bremen und Hamburger SV im Nordderby aufeinander. Dieses Mal wird in der Imtech-Arena um die Wette gegrätscht und der Rasen umgepflügt.

Ganz gleich, ob drei gehaltene Elfmeter von Tim Wiese oder die Papierkugel spielentscheidend waren, es ging immer hoch her. Das 100. Nordderby entschieden die Bremer für sich, nun stecken beide Vereine im Abstiegskampf. Die Brisanz ist auch in manchen Lokalredaktionen der Kreiszeitung zu spüren. Wir haben Werder-Fan Guido Menker und HSV-Anhänger Michael Krüger  nach elf Gründen für einen Sieg ihres Teams gefragt. Hier ihre Antworten.

Gründe für einen Werder-Sieg

Der SV Werder Bremen gewinnt das Nordderby, weil ...

1.) ... er von den bisher 100 Derbys 35 gewonnen hat, der HSV nur 31, also alles für die Bremer spricht. © nordphoto
2.) ... der HSV die zweitschwächste Heimmannschaft der Liga ist und der SVW in der Auswärtstabelle immerhin auf Rang 12 steht. © bundesliga.de
3.) ... "Viktory" Skripnik das Sieger-Gen mitbringt. © nordphoto
4.) ... es nichts Schöneres gibt, als in Hamburg drei Punkte einzufahren und darauf mit Bremer Heimatwasser aus der grünen Flasche anzustoßen.. © dpa
5.) ... er Derby kann. © nordphoto
6.) ... er mit drei Pflichtspielsiegen in Folge an die Elbe reist. © nordphoto
7.) ... die Hamburger immer wieder beweisen, dass Geld alleine eben doch keine Tore schießt. © dpa
8.) ... der HSV zwar gute Spieler, aber keine Mannschaft hat. © nordphoto
9.) ... es endlich Zeit wird, dass einer diese dämliche Bundesliga-Uhr in der Arena - wie heißt sie eigentlich zurzeit? - abschaltet. © dpa
10.) ... er die beste Nummer 12 der Liga hat. Und die Nummer 12 - das sind "Wir"! © nordphoto
11.) ... notfalls sogar eine billige Papierkugel hilft, um die Hamburger gehörig ins Schwitzen zu bringen. © nordphoto

Gründe für einen HSV-Sieg

Der HSV gewinnt das Nordderby, weil ...

1.) ... Holsten am dollsten knallt. Und: Alster oder Wasser? © nordphoto
2.) ... sich der HSV mit Elia für Ailton rächt. © nordphoto
3.) ... nicht mit Papierkugeln gespielt wird. © nordphoto
4.) ... Lasogga © nordphoto
5.) ... der HSV die schönste Raute (das Logo) hat, die noch nie verändert wurde. © nordphoto
6.) ... Josef Zinnbauer bisher jedes Spiel gegen Skripnik gewonnen hat. (Anm. d. Red. es war ein Spiel) © nordphoto
7.) ... Werder, sollten sie doch die Klasse halten, einen Rivalen braucht, sonst wäre man ja nur Bremen, und das interessiert kaum. © nordphoto
8.) ... Werder Bremen, als der HSV 1923 erstmals Meister wurde, in der Kreisliga kickte. © nordphoto
9.) ... "Hamburger" auf der Welt jeder kennt. Und weil "Bremer" nach Fisch stinken. © picture-alliance/ dpa/dpaweb
10.) ... Hamburg das Tor zur Welt ist, der Bremer Schlüssel aber nicht passt. © nordphoto
11.) ... Nur der HSV © nordphoto

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Angriff auf Tel Aviv - Hamas-Leute im Fadenkreuz Israels

Angriff auf Tel Aviv - Hamas-Leute im Fadenkreuz Israels

Israel greift Hamas-Tunnel an - Feuerpause nicht in Sicht

Israel greift Hamas-Tunnel an - Feuerpause nicht in Sicht

Bundesregierung: „Antisemitische Kundgebungen nicht dulden“

Bundesregierung: „Antisemitische Kundgebungen nicht dulden“

Rund 1750 Raketenabschüsse auf Israel - Viele Tote in Gaza

Rund 1750 Raketenabschüsse auf Israel - Viele Tote in Gaza

Meistgelesene Artikel

„Hilflos und planlos“: Warum Kohfeldt bei Werder doch noch gehen musste

„Hilflos und planlos“: Warum Kohfeldt bei Werder doch noch gehen musste

„Hilflos und planlos“: Warum Kohfeldt bei Werder doch noch gehen musste
Der neue Werder-Trainer wird ein Externer - Terzic und Leitl im Gespräch

Der neue Werder-Trainer wird ein Externer - Terzic und Leitl im Gespräch

Der neue Werder-Trainer wird ein Externer - Terzic und Leitl im Gespräch
Die Legende ist zurück: Schaaf soll Werder wieder begeistern

Die Legende ist zurück: Schaaf soll Werder wieder begeistern

Die Legende ist zurück: Schaaf soll Werder wieder begeistern
Werder trennt sich von Trainer Florian Kohfeldt, Thomas Schaaf übernimmt

Werder trennt sich von Trainer Florian Kohfeldt, Thomas Schaaf übernimmt

Werder trennt sich von Trainer Florian Kohfeldt, Thomas Schaaf übernimmt

Kommentare