Große Vorsicht bei Lorenzen

+
Werder-Profi Lorenzen

Zell Am Ziller - Er gilt als große Sturmhoffnung – doch im Zillertal ist Melvyn Lorenzen nicht dabei. „Eine Vorsichtsmaßnahme“, sagt Sportchef Thomas Eichin und verweist auf die zwei schweren Knieverletzungen des 20-Jährigen:

„Es war uns bewusst, dass wir bei Melvyn mal eine Auszeit einkalkulieren müssen.“ Bei Marnon Busch (20) ist die Lage etwas anders. Der Rechtsverteidiger hat das Duell gegen Luca-Milan Zander erst einmal verloren, doch Trainer Viktor Skripnik betont: „Die Tür ist nicht zu. Wenn wir zurückkommen, trainiert er wieder mit uns. Dann erwarte ich eine Reaktion von ihm. Keiner in unserem Kader sollte sich sicher fühlen.“

kni

Mehr zum Thema:

BVB besiegt Titelfluch - DFB-Pokaltriumph im vierten Anlauf

BVB besiegt Titelfluch - DFB-Pokaltriumph im vierten Anlauf

Dortmund holt den Pott! Bilder vom Sieg gegen Frankfurt

Dortmund holt den Pott! Bilder vom Sieg gegen Frankfurt

„Auba-cooler Elfer!“ Die Pressestimmen zum BVB-Sieg

„Auba-cooler Elfer!“ Die Pressestimmen zum BVB-Sieg

G7-Gipfel: Scheitern in letzter Minute verhindert

G7-Gipfel: Scheitern in letzter Minute verhindert

Meistgelesene Artikel

Werder testet gegen Wolverhampton Wanderers

Werder testet gegen Wolverhampton Wanderers

Schierenbeck zu Sargent-Gerücht: „Das ist mir neu“

Schierenbeck zu Sargent-Gerücht: „Das ist mir neu“

Entspannter Entscheider

Entspannter Entscheider

Schierenbeck sucht nach neuem Bruns

Schierenbeck sucht nach neuem Bruns

Kommentare