Grillitsch rückt nach

+
Florian Grillitsch

Bremen - Die Sperren von Philipp Bargfrede (Rot/noch für zwei Spiele) und Fin Bartels (Gelb-Rot/nur morgen nicht dabei) stellen Werder-Coach Viktor Skripnik vor Probleme im Mittelfeld. „Du musst immer wieder basteln“, sagt er und sucht für die Startelf morgen noch die richtigen Lösungen.

Klar ist nur, dass Florian Grillitsch (20) den freien Bartels-Platz im Kader übernehmen wird. „Er ist eine Alternative nicht nur für das Training, sondern auch für das Spiel“, sagt Skripnik. Der Österreicher Grillitsch war zuletzt am ersten Spieltag bei den Profis berücksichtigt worden, kam sogar zu einem 20-Minuten-Einsatz.

csa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Familienurlaub in Grächen: Abfahrt mit dem Weltmeister

Familienurlaub in Grächen: Abfahrt mit dem Weltmeister

Bayern-Fest bei Heynckes' Europa-Comeback - 3:0 gegen Celtic

Bayern-Fest bei Heynckes' Europa-Comeback - 3:0 gegen Celtic

Werder auf dem Freimarkt

Werder auf dem Freimarkt

NRW: 700 Polizisten stürmen Hells-Angels-Wohnungen

NRW: 700 Polizisten stürmen Hells-Angels-Wohnungen

Meistgelesene Artikel

Sargent verliert mit USA bei U17-WM

Sargent verliert mit USA bei U17-WM

Das passiert am Samstag

Das passiert am Samstag

Zehn Fakten zum Werder-Spiel gegen Gladbach

Zehn Fakten zum Werder-Spiel gegen Gladbach

Wohin mit Kainz? Nouri hat die Wahl

Wohin mit Kainz? Nouri hat die Wahl

Kommentare