DFL bekommt zweite Rechnung aus Bremen

Gladbach-Spiel ebenfalls als Risikospiel eingestuft

Bremen – Die Deutsche Fußball Liga (DFL) kann sich auf eine zweite Rechnung aus Bremen einstellen. Wie Rose Gerdts-Schiffler, Sprecherin der Innenbehörde, gegenüber kreiszeitung.de bestätigte, wird nach dem Nordderby auch Werders Bundesliga-Heimspiel gegen Borussia Mönchengladbach als Risikospiel eingestuft.

Die entsprechenden Dokumente seien bereits an die DFL verschickt worden, so Gerdts-Schiffler. Die Partie gegen Gladbach findet am vorletzten Bundesligaspieltag dieser Saison, am Samstag, 16. Mai, statt.

Bei einem Risikospiel wird ein größeres Maß an Polizeikräften am Spieltag aufgeboten, was zu erhöhten Personalkosten führt. Die entstehenden Mehrkosten will die Stadt Bremen nicht tragen. Deshalb wurde im vergangenen Jahr beschlossen, die DFL künftig für Polizeikosten bei Risikospielen zur Kasse zu bitten. Die DFL und der Deutsche Fußball-Bund (DFB) lehnen die Maßnahme strikt ab und wollen dagegen vorgehen.
mib

Lesen Sie mehr zu der Thematik und den Hintergründen:
Straßenkämpfe im Schatten des Weserstadions: Politisch motivierte Gewalt – rechte Hooligans gegen linke Ultras

Rubriklistenbild: © dpa

Mehr zum Thema:

Autostudien mit nachwachsenden Rohstoffen

Autostudien mit nachwachsenden Rohstoffen

Honey als Känguru, Kakerlakenregen und viele Tränen: Tag elf im Dschungelcamp

Honey als Känguru, Kakerlakenregen und viele Tränen: Tag elf im Dschungelcamp

Drei Hundewelpen aus verschüttetem Berghotel geborgen

Drei Hundewelpen aus verschüttetem Berghotel geborgen

Die Staatskarossen der US-Präsidenten

Die Staatskarossen der US-Präsidenten

Meistgelesene Artikel

BVB mit Personalproblemen gegen Werder

BVB mit Personalproblemen gegen Werder

Bundesliga Rückrunde: Das vierte Gif-Quiz zu Werder gegen Dortmund

Bundesliga Rückrunde: Das vierte Gif-Quiz zu Werder gegen Dortmund

Werder verliert gegen Dortmund: Viel Moral, null Ertrag

Werder verliert gegen Dortmund: Viel Moral, null Ertrag

"Hungrig auf Spielzeiten" - Florian Kainz will mehr

"Hungrig auf Spielzeiten" - Florian Kainz will mehr

Kommentare