3:2 - Bremen siegt in Berlin

+
Marko Marin, Mesut Özil und Claudio Pizarro feiern den ersten Bremer Treffer.

Berlin - Der Aufwärtstrend von Werder Bremen geht weiter. Beim Gastspiel in Berlin gewannen dank sie der Treffer von Mesut Özil  Tim Borowski und Naldo  mit 3:2 (0:0).

In einer ausgeglichenen ersten Hälfte neutralisierten sich beide Teams weitgehend. Die Folge: Kaum Torchancen auf beiden Seiten. Thomas Schaaf stellt vor der Partie sein Team um. Marko Marin spielte an der Seite von Claudio Pizarro im Sturm, in das Mittelfeld rückte dafür Philipp Bargfrede

Die Gastgeber kamen zu Beginn der zweiten Hälfte besser aus der Kabine, liefen dann aber in einen klassischen Konter. Nach einem Steilpass von Marko Marin erzielte Mesut Özil das 1:0 (57.). In der 74. Minute durften die Gäste zum zweiten Mal jubeln. Torschütze war diesmal Tim Borowski. Nur drei Minuten später machte allerdings Lukasz Piszczek die Partie kurzzeitig wieder spannend. Die endgültige Entscheidung dann in der 83. Minute. Nach einem Pass von Mesut Özil erzielte Naldo das 3:1. Der Anschlusstreffer von Patrick Ebert kam für die Berliner zu spät (91.).

Schmerzhafte Randnotiz für die Bremer: Tim Wiese musste in der 61. Minute verletzt ausgewechselt werden.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Meistgelesene Artikel

Wohin mit Woltemade? Werder-Trainer Anfang: „Er muss sich seine Position suchen“

Wohin mit Woltemade? Werder-Trainer Anfang: „Er muss sich seine Position suchen“

Wohin mit Woltemade? Werder-Trainer Anfang: „Er muss sich seine Position suchen“
Michael Zetterer überzeugt im Werder-Tor - und darf auf einen Stammplatz hoffen

Michael Zetterer überzeugt im Werder-Tor - und darf auf einen Stammplatz hoffen

Michael Zetterer überzeugt im Werder-Tor - und darf auf einen Stammplatz hoffen
Niclas Füllkrug steckt im Formtief - holt Werder Ersatz?

Niclas Füllkrug steckt im Formtief - holt Werder Ersatz?

Niclas Füllkrug steckt im Formtief - holt Werder Ersatz?
„Werder sollte gewarnt sein“ - Osnabrücks Torwarttrainer Rolf Meyer über das Pokalspiel und seine Werder-Vergangenheit

„Werder sollte gewarnt sein“ - Osnabrücks Torwarttrainer Rolf Meyer über das Pokalspiel und seine Werder-Vergangenheit

„Werder sollte gewarnt sein“ - Osnabrücks Torwarttrainer Rolf Meyer über das Pokalspiel und seine Werder-Vergangenheit

Kommentare