Geständnis von Galvez

Bremen - Der eine oder andere Profi hätte in diesem Moment etwas pikiert reagiert – nicht so Alejandro Galvez.

Der Spanier kann den Hinweis, dass er vergangene Saison in der Abwehr viel sicherer wirkte als jetzt, sogar gut verstehen. „Das stimmt“, antwortet der 26-Jährige: „Ich hatte mehr Selbstvertrauen. Ich kann es mir auch nicht erklären.“ Ein Versuch folgt dann aber doch noch: „Es ist vielleicht eine Wechselwirkung. Wenn es in der Mannschaft gut läuft – wie in der Rückrunde, dann ist es bei mir auch so.“ Jetzt sei es umgekehrt, aber das werde sich wieder ändern. kni

Rubriklistenbild: © nordphoto

Mehr zum Thema:

Poledance sorgt für durchtrainierte Figur

Poledance sorgt für durchtrainierte Figur

Von scharf bis süß: Die Avocado ist ein Alleskönner

Von scharf bis süß: Die Avocado ist ein Alleskönner

Wandern im ursprünglichen Defereggental

Wandern im ursprünglichen Defereggental

Vulkan-Trekking auf dem Chimborazo in Ecuador

Vulkan-Trekking auf dem Chimborazo in Ecuador

Meistgelesene Artikel

Delaney vor Dortmund: „Wir sind die Underdogs“

Delaney vor Dortmund: „Wir sind die Underdogs“

Eine Niederlage, aber keine krachende

Eine Niederlage, aber keine krachende

Wollten Osnabrücker U23-Spieler von Werder beeinflussen?

Wollten Osnabrücker U23-Spieler von Werder beeinflussen?

Furioses Finale ohne Freudentaumel

Furioses Finale ohne Freudentaumel

Kommentare