Werder gegen Hertha: die Einzelkritik

Werder Bremen, Hertha BSC, Noten, Einzelkritik
1 von 14
Felix Wiedwald: Ein Tag zum Vergessen für den Keeper. Die ersten beiden Tore gingen auf seine Kappe. Note 5
Werder Bremen, Hertha BSC, Noten, Einzelkritik
2 von 14
Theodor Gebre Selassie: Defensiv war es ganz okay, aber der Tscheche zerstörte in seinem 100. Bundesligaspiel viele Angriffe durch schlechte Pässe. Note 4
Werder Bremen, Hertha BSC, Noten, Einzelkritik
3 von 14
Jannik Vestergaard: Gab die Chefrolle in der Viererkette an Djilobodji ab, überließ ihm gerne die Spieleröffnung. Auch in den Zweikämpfen passiver als sonst, aber insgesamt war es in Ordnung. Note 3
Werder Bremen, Hertha BSC, Noten, Einzelkritik
4 von 14
Papy Djilobodji: Keiner war so oft am Ball, keiner gewann so viele Zweikämpfe, keiner agierte so abgeklärt – der Innenverteidiger war einfach Bremens Bester. Nur beim dritten Gegentor sah er etwas unglücklich aus, weil er die Hereingabe passieren ließ, um kein Eigentor zu riskieren. Note 2
Werder Bremen, Hertha BSC, Noten, Einzelkritik
5 von 14
Santiago Garcia: Eine gruselige erste Halbzeit, dann wurde der Linksverteidiger etwas besser. Sein feiner Kopfball führte zum Ausgleich. Ist nach seiner fünften Gelben Karte in Gladbach gesperrt. Note 3,5
Werder Bremen, Hertha BSC, Noten, Einzelkritik
6 von 14
Clemens Fritz: Der Gala auf Schalke folgte ein typischer Arbeitseinsatz – ohne Glanz und mit einem Fehlpass, der das 1:3 einleitete. Note 4
Werder Bremen, Hertha BSC, Noten, Einzelkritik
7 von 14
Zlatko Junuzovic (bis 90. + 3): Der Österreicher kommt wieder in Form, darauf deutet nicht nur seine erste Torvorbereitung seit November hin. Ein echter Antreiber mit viel Leidenschaft. Note 2,5
Werder Bremen, Hertha BSC, Noten, Einzelkritik
8 von 14
Florian Grillitsch (bis 63.): Ein glückloser Auftritt, dabei probierte er wirklich alles. Ob im Abschluss, bei Pässen oder in Zweikämpfen – immer fehlte irgendwie etwas. Note 4

Werder Bremen holt ein 3:3-Unentschieden im Weserstadion gegen Hertha BSC. Die Spieler in der Einzelkritik.

Trecker Treck in Nindorf - der Sonntag

Zum 10 jährigen Jubiläums Trecker Treck in Nindorf kamen auch am Sonntag viele Treckerfans und Schaulustige. Von Früh bis Spät zogen die Traktoren …
Trecker Treck in Nindorf - der Sonntag

Das sind die zehn lustigsten Schilder im Urlaub

Wer auf Reisen unterwegs ist, erlebt so einiges. Am Wegesrand treffen Urlauber auf Hinweise, die, obwohl ernst gemeint, doch oft etwas komisch sind. …
Das sind die zehn lustigsten Schilder im Urlaub

In diesen 10 Berufen arbeiten die glücklichsten Menschen

Geld allein macht nicht glücklich - dass in dieser Binsenweisheit ein wahrer Kern steckt, zeigt eine Langzeitstudie des Harvard-Professors Howard …
In diesen 10 Berufen arbeiten die glücklichsten Menschen

Ausverkauftes Heimatfestival in Scheeßel

Ausverkauft war am Samstag das Heimatfestival in Scheeßel. 1000 Musikfans feierten acht Bands, darunter Razz und Rantanplan, vor allem aber die …
Ausverkauftes Heimatfestival in Scheeßel

Meistgelesene Artikel

Furioses Finale ohne Freudentaumel

Furioses Finale ohne Freudentaumel

China lockt Kruse mit Mega-Gehalt

China lockt Kruse mit Mega-Gehalt

Wiedwald: „Können stolz auf die Rückrunde sein“

Wiedwald: „Können stolz auf die Rückrunde sein“

Nouris Hoffnung: Perfekter Tag, perfektes Ende

Nouris Hoffnung: Perfekter Tag, perfektes Ende