Ein Blick zurück

Tor-Festivals und alte Bekannte: die Werder-Heimspiele gegen Düsseldorf

+
Werder-Verteidiger Assani Lukimya flog 2012 beim Wiedersehen mit den alten Kollegen aus Düsseldorf vom Platz.

Von Annika Hinke. 44 Mal sind Werder Bremen und Fortuna Düsseldorf in der Bundesliga aufeinander getroffen, 22 Mal davon im Weserstadion. 13 Mal durfte Werder zu Hause über einen Sieg jubeln, nur zweimal entführten die Rheinländer den Dreier von der Weser.

Das letzte Duell ist fünf Jahre her. Nun ist Düsseldorf wieder zurück im deutschen Fußball-Oberhaus, und wir kramen die alten Geschichten noch einmal aus, um uns auf die Partie am Freitag (20.30 Uhr) einzustimmen. Ein Blick auf besondere Heimspiele.

Werder-Siege gegen Fortuna Düsseldorf

18.03.1967 – 1:0 – Die Premiere

Die Düsseldorfer sind zum ersten Mal im Weserstadion. Wie in der Hinrunde gewinnt Werder auch das Spiel in der Rückrunde gegen den Bundesliga-Debütanten mit 1:0. Diethelm Ferner trifft in der 31. Minute und sorgt damit für den ersten Heimsieg der Bremer gegen die Rheinländer.

22.02.1986 – 7:3 – Tor-Festival an der Weser

Der Tabellenerste Werder empfängt den Tabellenvorletzten Düsseldorf – und schießt ihn aus dem Stadion. Es ist der bis heute höchste Sieg der Werderaner über die Fortuna. Für sieben Treffer braucht Werder nur zwei Torschützen: Manfred Burgsmüller (drei Tore) und Frank Neubarth (vier Tore). Zwischenzeitlich trifft Manfred Bockenfeld zum 1:3 gegen seinen zukünftigen Verein. Die anderen beiden Tore für Düsseldorf erzielen Ralf Dusend und Sven Demandt.

18.11.2012 – 2:1 – Lukimya fliegt beim Wiedersehen

Es ist der bis heute letzte Heimsieg der Bremer über die Rheinländer. Nach 26 Jahren stieg Fortuna Düsseldorf wieder in die erste Bundesliga auf – um am Ende der Saison wieder abzusteigen. Im Fokus der Partie steht Assani Lukimya. Der Ex-Düsseldorfer war vor der Saison zu Werder gewechselt – und fliegt beim Wiedersehen in der 77. Minute mit Gelb-Rot vom Platz. Trotz Unterzahl und dem frühen Rückstand per Elfmeter von Jens Langeneke (10.) gewinnt Werder das Spiel. Nils Petersen (51.) und Kevin De Bruyne (82.) erzielen die Tore.

Werder-Niederlagen gegen Fortuna Düsseldorf

02.12.1972 – 1:3 – Erster Düsseldorfer Sieg in Bremen

Die Düsseldorfer Klaus Budde, Rainer Geye und Hans Schulz, der seine Karriere in Bremen begonnen hatte und 1965 mit Werder Meister wurde, schießen die Bremer aus ihrem eigenen Stadion. Da kann auch Herbert Laumen mit einem Tor in der 87. Minute nichts mehr ausrichten.

22.04.1977 – 0:2 – Allofs trifft zum Sieg

Ausgerechnet Klaus Allofs. Klaus Allofs, der später als Spieler, Sportlicher Leiter und als Vorsitzender der Geschäftsführung bei Werder so wichtig wird, besiegelt mit seinem Tor den bisher letzten Düsseldorfer Sieg im Weserstadion (81.). Vorher verwandelte Dieter Brei einen Elfmeter (54.). Das ist mittlerweile 41 Jahre her.

Unentschieden zwischen Werder und Düsseldorf

06.11.1982 – 2:2 – Furioses Finale

Von wegen Unentschieden sind langweilig! Dass es auch anders geht, zeigt diese Partie mit einem irren Finale. Nach Toren von Rüdiger Wenzel und Rudi Völler steht es zur Pause 1:1. So bleibt es auch bis zur 90. Minute. Dann trifft Norbert Siegmann zum 2:1 für Werder. Der Schlusspunkt? Mitnichten! Atli Edwaldsson schafft noch in der Nachspielzeit den Ausgleich für Fortuna Düsseldorf (90.+1). Es ist das spektakulärste von sieben Unentschieden zwischen Werder und Düsseldorf im Weserstadion.

Quelle: DeichStube

Das könnte Sie auch interessieren

Straßburger Angreifer rief laut Zeugen "Allahu Akbar"

Straßburger Angreifer rief laut Zeugen "Allahu Akbar"

Fotostrecke: So lief das Werder-Training am Mittwoch

Fotostrecke: So lief das Werder-Training am Mittwoch

Beide Koreas überprüfen Abrüstung von Grenzkontrollposten

Beide Koreas überprüfen Abrüstung von Grenzkontrollposten

Weihnachtskonzert der Kantor-Helmke-Schule

Weihnachtskonzert der Kantor-Helmke-Schule

Meistgelesene Artikel

Werder feiert Weihnachten, aber Kohfeldt ist noch nicht in Stimmung

Werder feiert Weihnachten, aber Kohfeldt ist noch nicht in Stimmung

Fin Bartels: Kleine Schritte, große Hoffnung

Fin Bartels: Kleine Schritte, große Hoffnung

Kritik an Pizarros Rolle als Botschafter

Kritik an Pizarros Rolle als Botschafter

Gerüchte-Ticker: „War nichts konkret“ - Pavlenka über Barca-Gerüchte

Gerüchte-Ticker: „War nichts konkret“ - Pavlenka über Barca-Gerüchte

Kommentare