Abstiegskampf am Montagabend

Die Aufstellung: Werder mit Junuzovic, Bargfrede fällt aus

+
Zlatko Junuzovic steht bei Werder Bremen gegen den 1. FC Köln wieder in der Startelf.

Bremen - Mit einer umgebauten Offensive geht Werder Bremen ins Montagspiel der Fußball-Bundesliga! Gegen den 1. FC Köln kehren Kapitän Zlatko Junuzovic und Florian Kainz in die Startelf zurück.

Update (20:30 Uhr): Kurzfristige Änderung in der Bremer Startelf. Weil sich Philipp Bargfrede nach dem Aufwärmen übergeben hat, änderte Trainer Florian Kohfeldt auf den letzten Drücker seine Startelf. Und das ist das Glück für Winter-Neuzugang Milot Rashica. Der Kosovare rückte für Bargfrede ins Team.

Taktisch wird das bedeuten: Rashica auf die rechte Angriffsseite, Junuzovic zurück ins Mittelfeld. In der Übersicht: Florian Kainz und Rashica als Flügelzange, Junuzovic mit Thomas Delaney und Maximilian Eggestein in der Abteilung Absicherung und Spielaufbau.

Bisherige Meldung: Werder mit Junuzovic, Köln mit Pizarro

Im Vergleich zum 2:2 bei Borussia Mönchengladbach am Spieltag zuvor nimmt Coach Florian Kohfeldt insgesamt drei Änderungen im Team vor. Auch der zuletzt kranke Theodor Gebre Selassie ist wieder dabei, besetzt wie gehabt die Position des rechten Verteidigers. Robert Bauer muss weichen. Auch Marco Friedl und Ishak Belfodil müssen zunächst wieder auf der Bank Platz nehmen.

Die Personalie Junuzovic war in Gladbach die Überraschung gewesen. Aus taktischen Gründen war er nicht erste Wahl – nun darf man davon ausgehen, dass es auch taktische Gründe sind, die ihn in die Startelf zurückspülen. Das von Kohfeldt gewählte Personal legt die Vermutung nahe, dass der Trainer die Österreicher Kainz (links) und Junuzovic (rechts) auf die Außenbahnen stellt. Dazu Max Kruse als zentraler Akteur in der Offensive.

Johannsson wieder auf der Bank

Dahinter ist alles normal. Ein Mittelfeld mit Philipp Bargfrede, Thomas Delaney und Maximilian Eggestein. Die Viererkette besteht aus Gebre Selassie, Milos Veljkovic, Niklas Moisander und Ludwig Augustinsson. Aron Johannsson muss zunächst auf der Bank Platz nehmen.

Interessant an der Aufstellung des 1. FC Köln: Routinier und Werder-Legende Claudio Pizarro steht beim Tabellenletzten in der Startformation – erst zum dritten Mal in dieser Saison. Am vergangenen Spieltag (2:3 gegen VfB Stuttgart) hatte der 39-Jährige ebenfalls von Anfang an gespielt und dabei sein erstes Saisontor erzielt.

Verfolgt das Spiel Werder gegen Köln bei uns im Liveticker.

Quelle: DeichStube

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Amazonas: Brasiliens Polizei ermittelt gegen Brandstifter

Amazonas: Brasiliens Polizei ermittelt gegen Brandstifter

Freiwillige Feuerwehr Kirchwalsede feiert 100-jähriges Bestehen

Freiwillige Feuerwehr Kirchwalsede feiert 100-jähriges Bestehen

Wer die Museumsbahnen in Deutschland am Laufen hält

Wer die Museumsbahnen in Deutschland am Laufen hält

Reisegarten am Delmequell eröffnet

Reisegarten am Delmequell eröffnet

Meistgelesene Artikel

Werder braucht Hilfe in der Abwehr, doch die Suche ist extrem schwierig

Werder braucht Hilfe in der Abwehr, doch die Suche ist extrem schwierig

Kohfeldts Appell an die Werder-Fans: „Wir müssen jetzt alle zusammenhalten“

Kohfeldts Appell an die Werder-Fans: „Wir müssen jetzt alle zusammenhalten“

Voraussichtliche Aufstellung gegen Hoffenheim: Füllkrug soll sofort knipsen

Voraussichtliche Aufstellung gegen Hoffenheim: Füllkrug soll sofort knipsen

Zwischen Frust und Zuversicht: Wie Werder die 1:3-Auftaktpleite gegen Düsseldorf einordnet

Zwischen Frust und Zuversicht: Wie Werder die 1:3-Auftaktpleite gegen Düsseldorf einordnet

Kommentare