Werder verliert 0:2 gegen Bayern

Pavlenka gefordert, Gebre Selassie zaghaft

Jiri Pavlenka
1 von 14
Jiri Pavlenka: Wurde wie erwartet deutlich mehr gefordert als beim Auftakt gegen Hoffenheim. Rettete stark gegen Robben (6.), Alaba (23.) und Müller (74.). Ohne Schuld beim ersten Gegentor. Bitter: Beim zweiten wird er getunnelt. Note: 3
Robert Bauer
2 von 14
Robert Bauer: Spielte wieder als rechter Innenverteidiger in der Dreierkette und unterstützte Lamine Sane so gut es ging bei der Bewachung von Lewandowski. Vor dem zweiten Tor des Bayern-Stürmers ließ er sich tunneln. Note: 3,5
Lamine Sane
3 von 14
Lamine Sane: Der Abwehrchef trug großen Anteil daran, dass Werder hinten lange Zeit gut stand. Ließ Lewandowski nicht zur Entfaltung kommen – bis zu dessen Tor in der 73. Minute, als er den Stürmer kurz aus den Augen verlor. In der Luft stark. Note: 3,5
Milos Veljkovic
4 von 14
Milos Veljkovic: Agierte umsichtig und strahlte Ruhe aus. Oft gegen Robben gefordert, den er hin und wieder enteilen ließ. Zudem leistete er sich einige Fehlpässe. Note: 3
Theodor Gebre Selassie
5 von 14
Theodor Gebre Selassie: In der Anfangsphase überhaupt nicht im Spiel. Steigerte sich dann aber. Gegen Alaba in der Defensive stark gefordert. Schaltete sich nur zaghaft ins Spiel nach vorne ein. Note: 3,5
Maximilian Eggestein
6 von 14
Maximilian Eggestein (bis 76.): Zu Beginn mit einigen Stockfehlern. Musste sich erst an das hohe Tempo der Bayern gewöhnen. Biss sich ins Spiel und sorgte für Ordnung vor der Abwehr. Bei einem vielversprechenden Konter mit unnötigem Fehlpass (66.). Note: 3,5
Ludwig Augustinsson
7 von 14
Ludwig Augustinsson: Der Schwede bekam es defensiv zunächst mit Robben zu tun, der ihm viel abverlangte. Vergab in der 29. Minute Werders dickste Torchance: Tolisso klärte seinen Schuss vor der Torlinie. Note: 3
Jerome Gondorf
8 von 14
Jerome Gondorf (bis 76.) : Er war für Florian Kainz in die Startelf gerückt und sollte für mehr Kompaktheit im Mittelfeld sorgen. Das gelang ihm zunächst gut. Später schlichen sich jedoch einige Fehlpässe in sein Spiel ein. Ließ sich vor dem 0:2 von Lewandowski abhängen. Note: 3,5

Lange Zeit hatte es 0:0 gestanden, doch am Ende musste sich Werder Bremen gegen Bayern München mit 0:2 geschlagen geben. Die Spieler in der Einzelkritik.

Quelle: DeichStube

Das könnte Sie auch interessieren

Finale bei den Bremer Sixdays

Am Dienstag gingen die Bremer Sixdays mit der Siegerehrung zu Ende. 
Finale bei den Bremer Sixdays

Neujahrsempfang der Samtgemeinde Bruchhausen-Vilsen

Kurzweilig präsentierte sich der Neujahrsempfang der Samtgemeinde Bruchhausen-Vilsen am Sonntagnachmittag im Forum des Schulzentrums …
Neujahrsempfang der Samtgemeinde Bruchhausen-Vilsen

Party und Radrennen bei den Sixdays Bremen

Party und Radrennen - das gehört bei den Bremer Sixdays zusammen. 
Party und Radrennen bei den Sixdays Bremen

Neujahrsempfang der Gemeinde in Scheeßel

Beim Neujahrsempfang der Gemeinde in Scheeßel demonstrierte die freiwillige Feuerwehr eindrucksvoll, was die Ehrenamtlichen leisten. (hey)
Neujahrsempfang der Gemeinde in Scheeßel

Meistgelesene Artikel

Hoffenheim gehen die Mittelfeldspieler aus

Hoffenheim gehen die Mittelfeldspieler aus

Pavlenka: „Das ist ja meine Aufgabe“

Pavlenka: „Das ist ja meine Aufgabe“

Kohfeldt über Kruse: „Er darf etwas mehr als die anderen“

Kohfeldt über Kruse: „Er darf etwas mehr als die anderen“

Wagner: „Ohne die Fans wäre Werder abgestiegen“

Wagner: „Ohne die Fans wäre Werder abgestiegen“