Werder-Pleite gegen Hoffenheim

Einzelkritik: Totalausfall bei Delaney und Gnabry

Felix Wiedwald
1 von 14
Felix Wiedwald: Fünf Gegentore klingen schlimm für einen Torwart – und vielleicht hätte er auch einen Treffer verhindern können, tatsächlich aber verhinderte er in einigen Situationen ein noch größeres Debakel. Note 3,5
Robert Bauer
2 von 14
Robert Bauer: Eigentlich eine desaströse Leistung mit hohem Schuldanteil bei zwei Gegentoren. Doch dann bereitete er Bargfredes 2:5 vor und erzielte das 3:5 auch noch selbst. An vier Treffern beteiligt – das gibt es auch nicht oft. Note 4,5
Lamine Sane
3 von 14
Lamine Sane: Beim 0:1 und 0:2 muss der erfahrene Abwehrspieler einfach besser verteidigen. Dafür war sein Passspiel (94 Prozent seiner Bälle kamen an) bemerkenswert gut. Das half Werder aber auch nicht wirklich. Note 5
Milos Veljkovic
4 von 14
Milos Veljkovic: Unglaublich für einen Innenverteidiger, er gewann nur einen Zweikampf. War fast unsichtbar und damit kein Hindernis für Hoffenheim. Note 5
Theodor Gebre Selassie
5 von 14
Theodor Gebre Selassie: Der Rechtsfuß musste wieder auf der linken Seite verteidigen und hatte es nicht leicht gegen Szalai und Uth. Gewann immerhin die meisten Zweikämpfe aller Bremer (11) und erzielte schon sein fünftes Saisontor. Note 4
Maximilian Eggestein
6 von 14
Maximilian Eggestein (bis 54.): Zurück in der Startelf, aber nicht so gut in Form wie vor dem Köln-Spiel. Sein Ballverlust leitete das 0:2 ein. Fand als alleiniger Sechser nicht den richtigen Zugriff. Note 5
Zlatko Junuzovic
7 von 14
Zlatko Junuzovic: Der Kapitän rannte mal wieder so viel wie kein anderer Spieler auf dem Platz (12,5 Kilometer), nur kam dabei fast nichts heraus. Gewann auch nur jeden vierten Zweikampf. Note 5
Thomas Delaney
8 von 14
Thomas Delaney (bis 75.): Was ist nur mit dem Dänen los? Nach seiner Verletzungspause nicht wiederzuerkennen. Wie schon in Köln ein Totalausfall. Note 5,5

Werder hat eine torreiche Partie gegen die TSG Hoffenheim mit 3:5 (0:3) verloren und damit die zweite Niederlage in Folge kassiert. Die Spieler in der Einzelkritik.

Quelle: DeichStube

Das könnte Sie auch interessieren

2.876 Ausmarschierer laufen in den Krandel

Bestes Wetter beim Ausmarsch des Gildefests: Starke 2.876 Leute machen sich am Dienstagnachmittag von der Herrlichkeit auf dem Weg in Richtung …
2.876 Ausmarschierer laufen in den Krandel

Gildefest-Party am Sonntagabend

Das Gildefest ist Wildeshausen startete kurz nach der offiziellen Eröffnung am Sonntag in die heiße Phase. Die große Party in der Nacht auf Montag …
Gildefest-Party am Sonntagabend

Jubiläumsschützenfest in Westen

Auch im 125. Jahr des Bestehens des Schützenvereins Westen fand bei bestem Wetter an beiden Pfingsttagen traditionell das Jubiläumsschützenfest …
Jubiläumsschützenfest in Westen

Schützenfest in Erichshagen 2018

Ausgiebig gefeiert wurde wieder am langen Pfingstwochenende im Nienburger Stadtteil Erichshagen-Wölpe. Denn immer zu Pfingsten steht das Schützenfest …
Schützenfest in Erichshagen 2018

Meistgelesene Artikel

All-Star-Voting: Pizarro ballert sich an die Spitze

All-Star-Voting: Pizarro ballert sich an die Spitze

Einmal noch schwitzen

Einmal noch schwitzen

Kommentar: Nicht kreativ, aber ziemlich sicher

Kommentar: Nicht kreativ, aber ziemlich sicher

Gesucht: Der beste Werder-Trainer aller Zeiten

Gesucht: Der beste Werder-Trainer aller Zeiten