Endspiel gegen Frankfurt

Garcia-Einsatz fraglich

+
Werder-Profi Garcia

Köln/Bremen - Der Schuss war ein Volltreffer. Santiago Garcia wurde vom Ball genau an der rechten Schläfe getroffen, sank zu Boden und blieb – für einige Momente bewusstlos – liegen.

Nach 83 Minuten wurde er in Köln vom Platz getragen. Später fuhr er zwar mit dem Teambus zurück nach Bremen, doch die Diagnose steht: Gehirnerschütterung. „Man hat schon gemerkt, dass er sich nicht an alles erinnern konnte“, sagt Geschäftsführer Thomas Eichin. Garcias Einsatz gegen Eintracht Frankfurt ist nun fraglich. Zum Vergleich: Im November war Theodor Gebre Selassie mit einer Gehirnerschütterung für 15 Tage ausgefallen.
csa

Mehr zum Thema:

Massendemo gegen Venezuelas Präsidenten

Massendemo gegen Venezuelas Präsidenten

Wynton Rufers Erfolgsgeschichte bei Werder

Wynton Rufers Erfolgsgeschichte bei Werder

Chopper á la carte: Umbau einer Suzuki VS 1400

Chopper á la carte: Umbau einer Suzuki VS 1400

Graue: Feuer in Sägespan-Silo

Graue: Feuer in Sägespan-Silo

Meistgelesene Artikel

„Besondere Gäste“ beim Training der Werder-Reservisten

„Besondere Gäste“ beim Training der Werder-Reservisten

Niklas Moisander will nach Europa

Niklas Moisander will nach Europa

Wenn bei Werder alles aufgeht...

Wenn bei Werder alles aufgeht...

U23: Negativserie hat Bestand

U23: Negativserie hat Bestand

Kommentare