Endspiel gegen Frankfurt

Garcia-Einsatz fraglich

+
Werder-Profi Garcia

Köln/Bremen - Der Schuss war ein Volltreffer. Santiago Garcia wurde vom Ball genau an der rechten Schläfe getroffen, sank zu Boden und blieb – für einige Momente bewusstlos – liegen.

Nach 83 Minuten wurde er in Köln vom Platz getragen. Später fuhr er zwar mit dem Teambus zurück nach Bremen, doch die Diagnose steht: Gehirnerschütterung. „Man hat schon gemerkt, dass er sich nicht an alles erinnern konnte“, sagt Geschäftsführer Thomas Eichin. Garcias Einsatz gegen Eintracht Frankfurt ist nun fraglich. Zum Vergleich: Im November war Theodor Gebre Selassie mit einer Gehirnerschütterung für 15 Tage ausgefallen.
csa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Prinzessin Charlotte (2) ist einfach süß, auch schlecht gelaunt 

Prinzessin Charlotte (2) ist einfach süß, auch schlecht gelaunt 

Blutige Unruhen in Jerusalem: Bilder der Wut und Gewalt

Blutige Unruhen in Jerusalem: Bilder der Wut und Gewalt

William und Kate bringen Glamour nach Hamburg

William und Kate bringen Glamour nach Hamburg

Tote und viele Verletzte bei Unruhen wegen Tempelberg-Krise

Tote und viele Verletzte bei Unruhen wegen Tempelberg-Krise

Meistgelesene Artikel

„Ich muss hellwach sein“

„Ich muss hellwach sein“

Eine erste Annäherung

Eine erste Annäherung

Verlaat: Kein Foto, kein Spiel

Verlaat: Kein Foto, kein Spiel

Johannsson will Werder Geld sparen

Johannsson will Werder Geld sparen

Kommentare