Alle Verletzungen auskuriert

Galvez grätscht schon wieder

+
Bestens gelaunt: Alejandro Galvez hat seine Verletzungen auskuriert und gab im Training gestern Vollgas.

Bremen - Erst die falsche Position, dann ein Syndesmosebandanriss im Knöchel und zum Schluss auch noch Knieprobleme – für Alejandro Galvez war es eigentlich eine verkorkste Saison. Aber nur eigentlich. Denn zwölf Spiele als Innenverteidiger reichten, um eine feste Größe im Bremer Abwehrzentrum und ein absoluter Hoffnungsträger auf bessere Werder-Zeiten zu werden. Aber was ist mit seinen ganzen Verletzungen, schließlich hatte Galvez die Saison vorzeitig beenden müssen?

„Mir geht es sehr gut“, verkündete der Spanier gestern Morgen nach seiner ersten echten Trainingseinheit. Und in der schonte er sich und auch seine Kollegen nicht. Das bekam zum Beispiel Fin Bartels zu spüren, der nach einer Galvez-Grätsche unsanft zu Boden ging. „Ich habe die Sommerpause gut genutzt, um alles auszukurieren. Jetzt bin ich körperlich soweit, um anzugreifen“, meinte Galvez.

Angreifen? Der 26-Jährige dürfte im Abwehrzentrum gesetzt sein. So wie seit dem zehnten Spieltag, als Viktor Skripnik erstmals statt Robin Dutt das Sagen hatte. Der Ukrainer machte aus dem Innenverteidiger wieder einen Innenverteidiger. Dutts unnötiger Versuch, Galvez in einen Sechser zu verwandeln, war gescheitert.

Galvez blühte auf – und seine persönliche Bilanz ist hervorragend: Acht seiner zwölf Spiele gewann er, nur zwei Mal verließ er den Platz als Verlierer. Und an der Seite von Winter-Neuzugang Jannik Vestergaard gab es sogar nur Siege (drei). Die beiden werden das Abwehrzentrum bilden. Doch Galvez wird sich darauf nicht verlassen, sondern lieber hart arbeiten: „Ich will die Vorbereitung nutzen, um mich wieder in Bestform zu bringen und der Mannschaft bestmöglich weiterzuhelfen.“

kni

Werder in Neuruppin angekommen

Mehr zum Thema:

Koalition: Fall Amri über Geheimdienst-Kontrolleure klären

Koalition: Fall Amri über Geheimdienst-Kontrolleure klären

Alexander Zverev und Kohlschreiber in Melbourne weiter

Alexander Zverev und Kohlschreiber in Melbourne weiter

Ski-WM in St. Moritz: Glamouröse Bühne für Sportler

Ski-WM in St. Moritz: Glamouröse Bühne für Sportler

Party mit Peter Wackel & Co. bei den 53. Sixdays Bremen

Party mit Peter Wackel & Co. bei den 53. Sixdays Bremen

Meistgelesene Artikel

Das sagt Sportchef Baumann zum Grillitsch-Wechsel

Das sagt Sportchef Baumann zum Grillitsch-Wechsel

Test gegen Moskau verloren - Capin wechselt zu Davala

Test gegen Moskau verloren - Capin wechselt zu Davala

Florian Grillitsch wechselt im Sommer zur TSG 1899 Hoffenheim

Florian Grillitsch wechselt im Sommer zur TSG 1899 Hoffenheim

Hat Werder Interesse an einem Mittelfeldspieler aus Frankreich?

Hat Werder Interesse an einem Mittelfeldspieler aus Frankreich?

Kommentare