Djilobodji vor Startelf-Debüt

Galvez fällt mit Bänderriss aus

+

Bremen - Werder Bremen muss in den kommenden Wochen auf Alejandro Galvez verzichten. Der Innenverteidiger hat sich einen Bänderriss im rechten Fuß zugezogen. Das gaben die Grün-Weißen am Freitag bekannt.

Der Spanier hatte die Verletzung am Donnerstag im Training erlitten. Bei eingehenden Untersuchungen am Freitagmittag wurde nun der Bänderriss diagnostiziert. "So kurz vor dem Rückrunden-Auftakt ist das natürlich bitter. Alex hat eine gute Vorbereitung gespielt. Wir sind aber froh, dass wir mit Papy einen Spieler dazugewonnen haben, der diese Position sofort ausfüllen kann", wird Werders Cheftrainer Viktor Skripnik auf der Clubhomepage zitiert.

Winterzugang Papy Djilobodji steht damit bereits am Sonntag auf Schalke vor seinem Startelf-Debüt für Werder. Der Senegalese vom FC Chelsea hatte erst am Donnerstag seinen Leihvertrag in Bremen unterzeichnet und anschließend erstmals mit seinen neuen Teamkollegen trainiert.

„Wir haben ihn nicht für die Bank geholt. Wir wollen ihn so schnell wie möglich einsetzen“, hatte Skripnik bereits am Freitagmittag auf der Pressekonferenz vor dem Schalke-Spiel gesagt. Auch die fehlende Spielpraxis beim 27-Jährigen ist für die abstiegsbedrohten Hanseaten kein Problem: „Man sieht, dass er Fußball spielen kann. Er ist ein Linksfuß, mit ihm sind wir im Spielaufbau flexibler", so Skripnik weiter.
mib

Werder-Geheimtraining im Weserstadion

Wahnsinnstat von Melbourne: Auto rast in Menschenmenge

Wahnsinnstat von Melbourne: Auto rast in Menschenmenge

Zutraulich und zäh: Exmoor-Ponys gehören zu den Wildpferden

Zutraulich und zäh: Exmoor-Ponys gehören zu den Wildpferden

Internationaler Tag der Jogginghose: Wie man das Teil trägt

Internationaler Tag der Jogginghose: Wie man das Teil trägt

Siebter Dschungel-Tag in Bildern: Ekel-Prüfung und Klo-Erlebnis

Siebter Dschungel-Tag in Bildern: Ekel-Prüfung und Klo-Erlebnis

Meistgelesene Artikel

Neue Chance für Maximilian Eggestein

Neue Chance für Maximilian Eggestein

Janek Sternberg darf bleiben

Janek Sternberg darf bleiben

Nouri trotz Personal-Sorgen optimistisch: "Wir sind bereit!"

Nouri trotz Personal-Sorgen optimistisch: "Wir sind bereit!"

Rummenigge redet nicht so gerne über Gnabry

Rummenigge redet nicht so gerne über Gnabry

Kommentare