Kapitän geht derzeit an Krücken

Fritz heute beim DFB-Doc

+
Clemens Fritz

München - Der Kapitän geht an Krücken, trotzdem hatte er sich auf die Reise zum Werder-Spiel in Ingolstadt gemacht. Und Clemens Fritz ist anschließend gleich nach München weitergereist, um sich dort heute von Dr. Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt untersuchen zu lassen. „Zur Sicherheit“, wie Fritz betont.

Über Nacht waren vergangene Wochen die Schmerzen im linken Sprunggelenk aufgetaucht. Der 35-Jährige konnte nicht mehr auftreten. Eine MRT-Untersuchung ergab Flüssigkeit im Gelenk und eine Sehnenreizung. Um den Fuß zu entlasten, bekam Fritz Krücken. „Es ist schon besser geworden“, sagt der Mittelfeldspieler: „Ich bin optimistisch. Ich gehe nicht davon aus, dass es etwas Langfristiges ist.“ Ob Fritz‘ Gefühl richtig ist, wird die Untersuchung bei Nationalmannschaftsarzt Müller-Wohlfahrt heute ergeben.

kni/csa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Hartes Ringen bei Jamaika-Sondierungen

Hartes Ringen bei Jamaika-Sondierungen

Mugabe räumt Probleme ein - Aber kein Rücktritt

Mugabe räumt Probleme ein - Aber kein Rücktritt

Einzelkritik: Kruse überragend, Bartels endlich wieder in Form

Einzelkritik: Kruse überragend, Bartels endlich wieder in Form

Russland, Türkei und Iran bereiten Syrien-Gipfel vor

Russland, Türkei und Iran bereiten Syrien-Gipfel vor

Meistgelesene Artikel

Das passiert am Montag

Das passiert am Montag

Das passiert am Mittwoch

Das passiert am Mittwoch

Training am Montag: Quartett fehlt krankheitsbedingt

Training am Montag: Quartett fehlt krankheitsbedingt

Veljkovic mit zweitem Länderspiel-Einsatz

Veljkovic mit zweitem Länderspiel-Einsatz

Kommentare