Kapitän geht derzeit an Krücken

Fritz heute beim DFB-Doc

+
Clemens Fritz

München - Der Kapitän geht an Krücken, trotzdem hatte er sich auf die Reise zum Werder-Spiel in Ingolstadt gemacht. Und Clemens Fritz ist anschließend gleich nach München weitergereist, um sich dort heute von Dr. Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt untersuchen zu lassen. „Zur Sicherheit“, wie Fritz betont.

Über Nacht waren vergangene Wochen die Schmerzen im linken Sprunggelenk aufgetaucht. Der 35-Jährige konnte nicht mehr auftreten. Eine MRT-Untersuchung ergab Flüssigkeit im Gelenk und eine Sehnenreizung. Um den Fuß zu entlasten, bekam Fritz Krücken. „Es ist schon besser geworden“, sagt der Mittelfeldspieler: „Ich bin optimistisch. Ich gehe nicht davon aus, dass es etwas Langfristiges ist.“ Ob Fritz‘ Gefühl richtig ist, wird die Untersuchung bei Nationalmannschaftsarzt Müller-Wohlfahrt heute ergeben.

kni/csa

Mehr zum Thema:

Gefährliche Sternenjagd für Marc und Jens  - Tag 9 im Camp

Gefährliche Sternenjagd für Marc und Jens  - Tag 9 im Camp

Einzelkritik: Delaney lässt sein Potential aufblitzen

Einzelkritik: Delaney lässt sein Potential aufblitzen

Fieberhafte Suche nach Vermissten an verschüttetem Hotel

Fieberhafte Suche nach Vermissten an verschüttetem Hotel

Schürrle und Piszczek stechen Bartels aus

Schürrle und Piszczek stechen Bartels aus

Meistgelesene Artikel

Werder verliert gegen Dortmund: Viel Moral, null Ertrag

Werder verliert gegen Dortmund: Viel Moral, null Ertrag

BVB mit Personalproblemen gegen Werder

BVB mit Personalproblemen gegen Werder

Bundesliga Rückrunde: Das vierte Gif-Quiz zu Werder gegen Dortmund

Bundesliga Rückrunde: Das vierte Gif-Quiz zu Werder gegen Dortmund

Rot für Drobny und andere Dummheiten

Rot für Drobny und andere Dummheiten

Kommentare